Die Spielerinnen des neu zusammengestellten Teams vom SSC Palmberg Schwerin sind in den Sommermonaten wie gewohnt in Aller Herren Länder verstreut. Die US-Amerikanerinnen Symone Speech und Lindsey Ruddins verbringen ihren freien Sommer in der Heimat. Auch Estin Kertu Laak, die mit ihrer Nationalmannschaft die Qualifikation für die anstehende Europameisterschaft nur knapp verpasst hat, weilt derzeit noch in Tallin. SSC-Neuzugang und holländische Nationalspielerin Indy Baijens bereitet sich hingegen genau wie die deutschen Nationalspielerinnen Anna Pogany, Denise Imoudu, Lina Alsmeier und Lea Ambrosius ab dieser Woche intensiv auf die Europameisterschaft im August vor. Doch auch die Spielerinnen, die kein Nationalmannschaftsprogramm absolvieren, trafen sich in diesen Tagen zu einer kleinen Trainingseinheit in Schwerin.

Unter den Augen von Co-Trainer Martin Frydnes und Athletik-Coach Michael Döring schwitzten Patricia Nestler, Anne Hölzig und Femke Stoltenborg gewaltig. Zwei Einheiten am Tag standen auf dem Plan, neben dem Krafttraining am Vormittag ging die kleine Trainingsgruppe nachmittags auf die Beachanlage an der PALMBERG ARENA, auch ein Kajakausflug auf dem Schweriner See war Teil des Programms. Für Neuzugang Anne Hölzig ist es die erste Trainingseinheit im Outfit des SSC Palmberg Schwerin und die 24-Jährige freut sich auf mehr: „Ich kannte Schwerin ja schon ein bisschen und finde, wir haben hier tolle Bedingungen, mit der Halle, dem Kraftraum und der Beachanlage. Nach dieser Trainingswoche werde ich mich weiter individuell fit halten, bestimmt noch das ein oder andere Mal im Sand oder in der Halle Volleyball spielen und freue mich dann, im August das Team kennenzulernen.”

Am 09.08.2021 ist der offizielle Trainingsbeginn für alle Spielerinnen ohne Nationalmannschafts-Engagement. Dann werden auch die Amerikanerinnen in der mecklenburgischen Landeshauptstadt erwartet, sodass mit einem Team aus 7 Spielerinnen bereits gut trainieren kann, bis auch die 5 Nationalspielerinnen nach der Europameisterschaft Ende August zur Mannschaft stoßen werden. “Während ich mit der Nationalmannschaft im Einsatz bin, haben meine beiden Co-Trainer in Schwerin das Sagen. Auch wenn zum Trainingsstart die Nationalspielerinnen fehlen, kann sich die kleine Gruppe gut auf die Saison vorbereiten, sodass sich am Ende alle Spielerinnen auf ähnlichem Niveau befinden, ” sagt Felix Koslowski über die Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Während Koslowski mit der Deutschen Frauen Nationalmannschaft ab dem 19.08.2021 bei der EM im bulgarischen Plovdiv antreten wird, geht es für seine Schweriner Damen samt Betreuerstab ins Trainingslager auf die Insel Rügen und später mit dem kompletten Team für Testspiele ins benachbarte Polen.