Kampf um die Tabellenführung

3. Februar 2021
Neuigkeit teilen:

© Savino del bene Scandicci ist der heutige Gegner des SSC Foto: Michael Dittmer

Was für ein Krimi am ersten Spieltag der CEV Champions League Rückrunde in der PALMBERG ARENA. Der SSC Palmberg Schwerin startet mit einer 2-Punkte Ausbeute ins Turnier und erkämpft sich gegen starke Polinnen aus Rzeszow ein 3:2. Auch wenn am Dienstagabend wohl in erster Linie eine unglaubliche Charakter Leistung den Sieg herbeigeführt hat, so war das Spiel mit einer Dauer von über 2 Stunden auch ein großer Kraftakt für die Mannschaft von Felix Koslowski, die sich nach der langen Zwangspause körperlich im Aufwärtstrend befindet. Nun heißt es binnen 24 Stunden so gut es geht zu regenerieren, um am Mittwoch gegen den Gruppenfavoriten Savino del bene Scandicci um die Tabellenführung zu kämpfen.

Mit drei Siegen im heimischen Turnier ist das Team aus Scandicci seiner Favoritenrolle in der Hinrunde voll gerecht geworden. Allerdings musste man im Januar verletzungsbedingt auf Topstar Stysiak verzichten. Somit bekam unsere Ex-Spielerin Kimberly Drewniok viel Spielzeit auf der Diagonalposition. Personell hat man sich mit der erfahrenen bulgarischen Außenangreiferin Vasilieva verstärkt. Trotz dessen hat man mit Niederlagen gegen Gruppengegner Busto Arsizio (1:3) und Chieri (1:3) in der italienischen Liga aktuell den Anschluss an die Spitzenteams Conegliano, Novara und Monza verloren und rangiert mit 10 Siegen aus 16 Spielen auf Rang fünf.

Die Mannschaft aus Florenz musste sich am Dienstagabend im italienischen Duell gegen Busto Arsizio nach 1 Stunde und 15 Minuten mit 2:3 geschlagen geben und auch 26 Punkte von Magdalena Stysiak reichten nicht, um den Ligakonkurrenten am Ende zu gefährden. Mit der Pistole auf der Brust wird das Team von Massimo Barbolino heute Abend alle Kräfte mobilisieren, um die hauchdünne 1-Punkte Führung gegen den Gastgeber aus Schwerin zu verteidigen. Ein Wiedersehen gibt es mit den beiden ehemaligen SSC-Stammspielerinnen Luna Carocci und Publikumsliebling Kimberly Drewniok. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr und auch diese Partie wird wieder inklusive Live-Kommentar durch Dirk Berscheidt und Denise Hanke vom Online Dienstleister www.xyzsports.tv übertragen.

Felix Koslowski: “Scandicci hat auf jeden Fall die beste Mannschaft vom Papier her, auch wenn sie aktuell ein bisschen Schwierigkeiten haben. Das wollen wir natürlich ausnutzen. Man hat gestern gesehen, Busto hat sehr schnell und aggressiv gespielt und das muss heute auch unsere Devise sein.”

Anna Pogany: “Wir können heute frei aufspielen. Scandicci hat unfassbare Namen im Team und wir sind auf jeden Fall der Underdog. Wir werden alles in die Wagschale werfen und schauen, was möglich ist.”


© Wollen auch heute im Block wieder zufassen - Denise Imoudu und Lauren Barfield Foto: Erhard Heiden

© Magdalena Stysiak gilt es heute zu stoppen Foto: Eckhard Mai

© Wiedersehen mit Ex-SSC Diagonale Kimberly Drewniok Foto: Eckhard Mai

Neuigkeit teilen: