Jahresauftakt gegen Überraschungsteam

7. Januar 2021
Neuigkeit teilen:

© Foto: Waldemar Singer

Nun ist es also endlich soweit, der SSC Palmberg Schwerin wird am kommenden Samstag nach corona-bedingter sechswöchiger (!!) Ligapause endlich wieder ins Geschehen der VBL eingreifen. Mit aktuell acht Spielen hinkt man im Spielplan den anderen Teams deutlich hinterher, was einen anstrengenden Spielplan in den nächsten Wochen bedingt. Glücklicherweise wurde von der CEV die ursprünglich für Januar vorgesehene Qualifikationsrunde zur Europameisterschaft verschoben, sodass die noch anstehenden Nachholspiele gegen Stuttgart, Dresden und Vilsbiburg noch im Januar durchgeführt werden können. Natürlich immer vorausgesetzt, dass das Virus hier nicht wieder dazwischenfunkt.

Als Gegner kommt die Mannschaft von Nawaro Straubing in die Palmberg-Arena, die wie bereits in der Vorsaison zu den Überraschungsteams der Liga gehört. Mit vier Siegen aus den letzten sechs Spielen konnte sich das Team von Trainer Frank inzwischen im Mittelfeld etablieren. Im kleinen verschworenen Kader setzen besonders Zuspielerin Magda Gryka, Außen Anne Hölzig und Diagonalangreiferin Scholten die Akzente, auch die Abwehrstärke des Teams ließ schon einige Mannschaften verzweifeln. 

Besonders das klare 3:0 in Potsdam ließ aufhorchen, zum Jahresauftakt bezwang das Team den VC Wiesbaden mit einer konzentrierten Leistung doch recht deutlich. Somit sollte allen klar sein, dass dieses Spiel kein Spaziergang werden wird, vor allem, da unserer Mannschaft neben den Trainingseinschränkungen durch Kleingruppen-Training vor allem die Spielpraxis fehlt. Auch das Hinspiel in Straubing, wo der SSC erst nach großem Kampf im Tiebreak den Außenseiter niederringen konnte, sollte Warnung genug sein. Dennoch müssen natürlich drei Punkte das Ziel sein, um Anschluss an die anderen Spitzenteams zu halten.

[OG]


© Foto: Waldemar Singer

© Foto Waldemar Singer

Neuigkeit teilen: