Um die kämpfen zwei Pools á vier Mannschaften. Für unsere Mädels gilt es, Lettland, Slowenien und Kroatien zu bezwingen, um sich als Gruppensieger zu qualifizieren – oder zumindest als Zweiter ein besseres Ergebnis einzuspielen als der Vize des anderen Qualifikationspools (Serbien, Tschechische Republik, Polen, Finnland).

Vier Testspiele letzte Woche gegen die Slowakei und Tschechien gewannen die Mädels jeweils deutlich. „Danach haben wir in Kienbaum noch den Feinschliff gemacht und nun ist es das Ziel, die drei Quali-Spiele zu gewinnen, damit wir zu EM fahren dürfen“, sagt Sabrina Krause. „Ein Spaziergang wird es nicht, aber wenn wir als Team hervorragend auftreten, werden wir es schaffen.“ Und würden dann ab Ende August in Ungarn um die europäische Spitze kämpfen.

Wer der jungen Auswahl live die Daumen drücken will, kann auf laola1.tv die Spiele im Stream verfolgen. Los geht’s am Freitag 15:30 Uhr gegen Kroatien:  http://www.laola1.tv/de-de/livestream/2016-07-08-kroatien-deutschland-lde

 

Fotos: privat