Ungeschlagen in Richtung Regionalliga

16. April 2019
Neuigkeit teilen:

© ssc intern (R.S.)

Das VolleyTeaM des Schweriner SC ist Verbandsligameister und plant für die Regionalliga.

Seit vielen Jahren ist der männliche Schweriner Volleyball nicht mehr verbandsübergreifend vertreten, das könnte sich jetzt ändern.

Beim Schweriner SC werden im Zusammenspiel mit dem Sportgymnasium Schwerin traditionell hervorragende Volleyballer ausgebildet. Ehemalige SSC-Spieler findet man in der Nationalmannschaft, in der Bundesliga und in ausländischen Ligen.

Nach der Wende haben viele junge Volleyballer nach dem Besuch des Sportgymnasiums ihr Glück insbesondere in den alten Bundesländern gesucht. Dieser Trend schwächt sich glücklicherweise ab. Immer mehr Jungs erkennen, dass man auch in Mecklenburg-Vorpommern tolle Ausbildungs- und Arbeitsplätze finden kann. Das ist auch bei den Spielern der Jahrgänge 2000/2001 der Fall. Es ist nun möglich, die jungen Talente für einen längeren Zeitraum im Schweriner Volleyball zu binden und eine schlagkräftige Mannschaft aufzubauen. Die Jungs, die unter dem Namen VolleyTeaM des Schweriner SC antreten, haben mit einer beeindrucken Verbandsligasaison den Grundstein für den Aufstieg in die Regionalliga gelegt. Es stehen 18 Siege bei 18 Spielen in der Männerliga auf der Habenseite. Souverän spielten Sie Spiel um Spiel und holten sich Sieg um Sieg, letztmalig schaffte in der Saison 2001/2002 die HSG Uni Rostock Gleiches.

Auch im Jugendbereich wurde bisher jedes Spiel gewonnen, das Team hat in der Saison 2018/19 noch eine „weiße Weste“. Am 31.März wurde die Mannschaft Norddeutscher U20-Meister. Auch hier setzten sich die jungen Volleyballer mit ihrem Trainer Thomas Eichhoff ohne Satzverlust durch.

Bereits in der Vergangenheit haben die Spieler, die für Volleyballverhältnisse nicht sehr groß gewachsen sind, national und international für Aufsehen gesorgt. Die Mannschaft hat stets durch Teamgeist, Spielwitz und hervorragende Feldabwehr die fehlenden Körperlängen egalisiert. Bereits mit 12 Jahren wurden die Volleyballer „German Kids Masters“ in Leipzig. Bei den deutschen Meisterschaften der Altersklassen U14, U16 und U18 belegten die Jungs jeweils beachtliche Platzierungen. Auch gewannen die Jungs den internationalen Striezel-Cup in Dresden und die offenen „Scandinavian Masters“ der U20 in Odense/Dänemark.

Die Planungen für Regionalliga laufen bereits. In dieser Liga spielen beispielsweise Mannschaften aus Hamburg, Lübeck, Kiel und der SV Warnemünde II.

Die Mannschaft hofft ab der kommenden Saison auf noch größeres Interesse des volleyballbegeisterten Schweriner Publikums. Die Jungs werden auf jeden Fall mit kraftvollem Volleyball für packende Spiele sorgen. Wer in der kommenden Saison attraktiven Männervolleyball erleben und sehen möchte, oder das VolleyTeaM des SSC (VolleyTeaM.SSC@gmail.com) unterstützen kann, ist herzlich willkommen.

Text: ssc-intern (E.L.)

Fotos: ssc-intern (R.S.)


© ssc-intern (R.S.)

© ssc-intern (R.S.)

Neuigkeit teilen: