Am Samstag früh war es dann soweit. Die Deutsche Meisterschaft der U14 männlich wurde nach dem Einmarsch aller 16 Mannschaften eröffnet. In den Gesichtern der Jungs war die Freude mit dabei zu sein geschrieben.

 

Nach einer kurzen Mannschaftsbesprechung ging es dann auch sogleich unter den Anfeuerungsrufen des Fanblocks mit dem ersten Vorrundenspiel los. Gegner waren die Jungs vom TSC Münster. Die Melzerschen Jungs merkten gleich im ersten Spiel, dass es ein anstrengendes Wochenende werden wird, da das spielerische Niveau der Vorrundengruppe sehr ausgeglichen war. Das Spiel konnte schließlich im Tiebreak gewonnen werden. Der nächste Gegner war ein alter Bekannter, der SV Reudnitz. Bei vorherigen Turnieren hatten die Leipziger immer die Nase vorn. Im ersten Satz zeigte unsere Mannschaft Nerven und mussten diesen abgeben. Der zweite Satz verlief bis zum Spielstand von 16:20 ähnlich. Die Jungs kämpften sich jedoch nach einer kurzen Ansage vom Coach in der Auszeit heran und konnten den Satz gewinnen. Im Tiebreak ließen die SSC-Jungs nichts mehr anbrennen und gewannen dieses wichtige Spiel. Als nächstes stand der Oldenburger TB auf dem Spielplan. Leider konnte dieses Spiel nicht gewonnen werden. Trotzdem wurden unsere Schweriner Jungs Gruppenerster. Am nächsten Morgen ging es dann weiter gegen den Gastgeber VfB Friedrichshafen, welcher sich in der Zwischenrunde noch für das Viertelfinale qualifizieren konnte. Die Friedrichshafener waren an diesem Morgen die bessere Truppe. Damit war der Traum für unsere Jungs von einer Medaille bei dieser Meisterschaft geplatzt. Im Spiel um Platz 5 versuchten die Schweriner noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. Doch wie am Vortag reichte es gegen den Oldenburger TB nicht für einen Sieg. Somit wurde insgesamt Platz 6 belegt.

 

Trainer Dieter Melzer sagte zusammenfassend: „Die Jungs haben sich trotz ihres durchschnittlich jungen Alters, 90% der Jungs sind U13-Spieler, sehr gut verkauft und ich bin stolz darauf mit ihnen den 6. Platz erkämpft zu haben. Im nächsten Jahr werden genau diese Jungs wieder antreten und um die Medaillen kämpfen ….“

 

Für den Schweriner SC spielten: Jonas Rieger, Torben Rickert, Jonas Rickert, Hendrik Neugebauer, Julian Otto, Karl Eichhoff, Matze Lübcke, Sören Thede, Nico Wegner, Eric Witt und Rino Stancak.

 

Ein Dank geht auch an die vielen Eltern, durch deren ständige Unterstützung solch gutes Abschneiden nicht möglich gewesen wäre. Weiterhin auch ein Dankeschön an die Firma Reichert Bus & Touristik, insbesondere an unsere beiden Fahrer, Klaus und Andre, die uns sicher und unterhaltsam die fast 2000 Kilometer chauffiert haben und somit auch mit dazu beitrugen, dass das Projekt „Deutsche Meisterschaft U14m – 2012“ zu einem positiv bleibenden Erlebnis bei allen geworden ist.

ENDERGEBNIS:

1. VC Gotha
2. TG/ VfL Landshut
3. VfB Friedrichshafen
3. Erkelenzer VV
5. Oldenburger TB
6. Schweriner SC
7. TV Waldgirmes
8. TSC Münster
9. VC Potsdam-Waldstadt
10. Berliner TSC
11. ASV Dachau
12. TuS Eintracht Wiesbaden
13. SV Reudnitz
14. VSG Hannover
15. TV Bühl
16. SV Warnemünde