U12 räumt ab!

14. Mai 2019
Neuigkeit teilen:

© TO

Jungen des Schweriner SC gewinnen Landesmeisterschaft U12

Am zurückliegenden Wochenende fand die Landesmeisterschaft der U12 männlich statt. Gastgeber war der ESV Turbine Greifswald.

Für die Finalrunde hatten sich zwei Mannschaften des Schweriner SC qualifiziert. Während die 1.Mannschaft des SSC ihre Vorrundenspiele gegen die 1.Mannschaft des ESV Turbine Greifswald und die 2.Mannschaft des SV Warnemünde jeweils mit 2:0 für sich entscheiden konnte, musste sich die 2.Mannschaft des SSC der 1.Mannschaft des SV Warnemünde in der Vorrunde geschlagen geben.
Im Überkreuzspiel trafen dann die beiden Schweriner Mannschaften aufeinander. Dieses Spiel entschied die 1.Mannschaft wiederum mit 2:0 für sich. Im spannenden Finale zwischen der 1.Mannschaft des SSC und der 1.Mannschaft des SV Warnemünde stand es am Ende 2:0 für die Schweriner.

 

Auch die Mädels triumphieren

Unseren Jüngsten fieberten auch ihrem Saisonhöhepunkt entgegen: Endlich ging es für die U12 um den Landesmeistertitel. Leicht geschwächt, aber trotzdem siegessicher, fuhren die Mädels also nach Neubrandenburg. In der Vorrunde trafen sie zunächst auf die HSG Uni Rostock und SV Grün-Weiß Ferdinandshof.

Schon im ersten Spiel gegen die HSG Uni Rostock zeigten die Mädels wie motiviert sie waren. Durch ihre druckvollen Aufschläge und ihre hoch konzentrierte Spielweise ließen sie den Mädels aus Rostock keine Chance. Beide Sätze gingen deutlich an die Schwerinerinnen mit 25:7 und 25:6. Auch gegen Ferdinandshof waren sie in der Lage genauso so sauber und konzentriert weiter zu spielen. Auch hier gab es einen deutlichen Sieg unserer Mädels: 25:9 und 25:10. Nun mussten die Mädels gegen den Gruppenzweiten der anderen Staffel ran und war niemand geringeres als der 1.VC Parchim, der sich in seiner Gruppe nur dem SC Neubrandenburg geschlagen geben musste. Nachdem der erste Satz zu Beginn noch sehr ausgeglichen war, setzten sich Unsere ziemlich schnell ab und gewannen diesen 25:14. Auch im zweiten Satz spielten sie genauso diszipliniert weiter. So hatte Parchim keine Chance gegen unsere Mädels – Sie haben auch den zweiten Satz 25:12 gewonnen. Also hieß es für uns: Finale! Wie auch im Landespokal der U12 standen die Mädels dem SC Neubrandenburg gegenüber. Obwohl die Schwerinerinnen zu Beginn immer einem kleinen Rückstand hinterher liefen, blieben sie dennoch ruhig, spielten jeden Ball konzentriert weiter und mit Druck ins gegnerische Feld. Als unsere Mädels sich immer mehr den anderen näherten, wurde der Trainer von Neubrandenburg zu einer Auszeit gezwungen. Doch diese konnte auch nicht mehr viel bewirken. So setzten sich unsere immer mehr ab und gewannen den ersten Satz des Finales mit 25:15. Schon jetzt wurde deutlich, dass unseren Mädels hier der Sieg nicht mehr zu nehmen war. Wie der erste Satz begonnen hatte, endete der Zweite. Mit starken Aufschlägen, einer sehr guten Annahme & Abwehr und mit noch druckvolleren Tips konnten sich die Mädels den zweiten Satz mit 25:10 sichern! Unser Trainer Bernd Schulmeister war äußerst zufrieden mit seinen Schützlingen und voller Stolz, dass sie das gesamte Turnier über durchweg konzentriert gespielt haben und mit Ruhe & Geduld all’ das umgesetzt haben, was die letzten Wochen im Training eingeübt worden ist.

Es spielten: Anni G., Annelie W., Anna L., Klara S.; Verletzt: Finja K, Nele W.

ssc-intern [TO/NL]


© Nicole Liefke

© TO

Neuigkeit teilen: