Trainingslager der U16w in Tschechien

17. Februar 2019
Neuigkeit teilen:

© SSC intern

Am Mittwoch früh sind wir mit einem Bus und dem Zug von Schwerin nach Prag gefahren und sind nachmittags angekommen. Dann hatten wir noch zweimal Training. Im ersten Training haben wir unser Feldzuspiel verbessert  und auch Dankebälle angenommen. Dannach, im zweiten Training,  haben wir K1 trainiert also Annahme und Aufschlag. Im Nachhinein haben wir mit Torsten, der unsere Physiotherapeut ist,  einwenig Stabi gemacht.

Am Donnerstag hatten wir als aller erstes Frühsport. Danach hatten wir mit Halle ein gemeinsames Training. Nach dem Essen und einer Ruhepause hatten wir eine Stunde Annahme Training und sind dann nach Prag gefahren und haben dort gegen die Prager Mannschaft U18 gespielt. Wir haben gut gespielt und mit gehalten, aber am Ende jedoch leider verloren.

Am Freitag Vormittag hatten wir erst Frühsport wo sich die 2. Gruppe etwas ausdenken musste. Nachdem wir dann gefrühstückt hatten sind wir mit dem Bus in das Einkaufszentrum in Prag gefahren,welches wirklich sehr groß wahr,dort hatten wir etwa 2 Stunden Zeit um Shoppen zu gehen. Manche von uns mussten aber leider auch im Hotel bleiben weil sie sich nicht so gut gefühlt haben. Nach dem Mittagessen haben wir mit und gegen die Berliner gespielt, wir haben bei den Annahme und Abwehr spielen relativ klar gewonnen.Am Abend hatten wir dann nochmals Zeit in die Sauna/in den Pool zu gehen oder uns noch einmal von Torsten behandeln zu lassen.

Am Samstag hatten wir ein Turnier mit 7 Mannschaften, die Teams aus Prag, Halle, Berlin und Schwerin spielten um gute Ergebnisse. Wir haben ein gutes Turnier gespielt, jeder einzelne konnte sich weiter entwickeln und positive Erlebnisse mit nach Hause nehmen. Ich denke, auch als Team sind wir alle zusammen gewachsen!

Am Sonntag war schon unser letzter Tag in Tschechien und wir haben noch ein Turnier mit vielen tollen Ergebnissen und Ballwechseln gespielt! Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht und wir denken jeder konnte sich weiterentwickeln;).

Text: Die U16 Mädels des Schweriner SC


© SSC intern

Neuigkeit teilen: