‚Tina Gollan musste antreten‘

1. Januar 1970
Neuigkeit teilen:

Sie musste im wahrsten Sinne des Wortes antreten. Nach dem Spiel wurde die 1,98 lange Sportsoldatin vom Leiter der Sportfördergruppe des Bundeswehr in Rostock, Henry Bräutigam, von einer Hauptgefreiten zur Stabsgefreiten befördert. "Na ja, oft reise ich den Athleten nicht hinterher, um sie zu befördern. Normalerweise nehmen wir das in unseren Diensträumen vor. Aber diesmal bot es sich ebend an", so Bräutigam. Das ist für Tina Gollan mittlerweile die fünfte Stufe, die sie innerhalb der Bundeswehr erklommen hat. Die 21-jährige gehört der Sportfördergruppe bereits drei Jahre und drei Monate an und hat durch die Beförderung schon mal wieder ein Jahr sicher.

Zur Rostocker Sportfördergruppe zählen 18 Athleten, daunter auch SSC-Zuspielerin Kathleen Weiß, die Rostocker Shorttracker, die Neubrandenburger Leichtathleten Ralf Bartels und Sonja Kesselschläger.

MaK


Neuigkeit teilen: