Der Schweriner SC hat sich weitere Verstärkung aus Holland geholt. Die Nationalspielerin Quinta Steenbergen wird in der kommenden Saison für den SSC aufschlagen. Es ist nach der brasilianischen Außenangreiferin Lousiane Penha Souza Ziegler die zweite Neuverpflichtung, wie der Verein bekannt gab. Die am 2.4.1985 in Amsterdam geborene Quinta Steenbergen besetzt die Position Mittelblock und schließt eine Lücke im Schweriner Team, die durch den Weggang von Berit Kauffeldt entstanden ist. Berit wird den SSC in Richtung Italien verlassen. Zuvor nimmt sie noch an einem Lehrgang der deutschen Nationalkader in Kienbaum teil, der der Vorbereitung auf den Grand Prix dient.

Quinta Steenbergen begann ihre Karriere 2001 beim AMVJ Amstelveen.  Ihr Debut in der holländischen Nationalmannschaft gab sie im Jahre 2005. 41 Mal spielte sie im Nationaltrikot für ihr Land. Zuletzt nahm sie mit ihrem Team in Ankara teil am Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2012 in London. Ihr letzter Verein war der VC Baki Baku. Die Stärken der 1,88 m großen Spielerin liegen vor allem im Block und im einbeinigen Angriff. Von ihrem Einsatz erhofft sich der Schweriner Verein auch im Hinblick auf die Champions League eine größere Stabilität im Spiel. Mit der Abgeklärtheit und Nervenstärke, die die Mannschaft in der vergangenen Saison unter Beweis stellte, möchte der SSC auch die neue Saison bestreiten. Die Erfahrungen der 27jährigen Mittelblockerin können dabei von großem Nutzen sein.