SSC Palmberg Schwerin auf dem Weg ins Viertelfinale

24. Januar 2017
Neuigkeit teilen:

 

Im ersten Spiel des Achtelfinales im Challenge Cup legte der SSC Palmberg Schwerin am Dienstagabend in Schwerin eine überzeugende Leistung hin. Er schlug das Team von LP Kangasala aus Finnland ungefährdet 3:0.

Mit druckvollen Aufschlägen ging der SSC in dieses Match. Zunächst war Denise Hanke dran. Ihre risikovoll und hart geschlagenen Bälle erreichten das Ziel im gegnerischen Feld. Schwerin führte 2:0. Auch Louisa Lippmann bewies Sicherheit im Aufschlag. Sie servierte ab dem 10:6. Beim Stande von 13:6 nahm Kangasala die erste Auszeit und machte danach den Punkt zum 14:7. Jetzt übernahm  wieder Denise den Service  und  brachte ihre gefürchteten Aufschläge dank guter Angriffsleistungen bis zum 20:10 durch. So weit so gut? Kangasala nutzte  am Ende des Satzes mehrere Aufschlagfehler des SSC, um den Abstand zu verkürzen. Fünf Zähler am Stück wurden gut gemacht. Doch zu nehmen war der Satz den Schwerinerinnen nicht mehr. 25:18 lautete das Ergebnis.

Im zweiten Satz brachte ein guter Block zunächst die Gäste in Führung zum 1:0. Schwerin antwortete mit einem ebenso guten Block und glich aus. Nun sahen sich die Mädels aus Finnland nur noch einmal in Führung beim 8:7 aus ihrer Sicht. Die Nr. 2, Hanna Salomäki hatte zuvor für den Ausgleich gesorgt. Der Satz endete  mit einer Enttäuschung für die Gäste. Aber sie fanden keine Mittel, den SSC in dieser Phase in Gefahr zu bringen. Mit 25:14 gewann der SSC auch diesen Satz.

Der dritte Durchgang wurde nicht ganz so zielstrebig vom SSC angegangen. Aber erfreulich für die SSC-Fans war, dass Lousi Souza Ziegler während der gesamten Spielzeit ihre Stärken wieder unter Beweis stellen konnte. Felix Koslowski gab allen seinen Spielerinnen mit Blick auf das Pokalfinale am kommenden Sonntag Gelegenheit, sich vorzustellen. Krankheitsbedingt fehlten nur Maren Brinker und Anja Brandt. Dafür durfte erstmals im Schweriner Trikot die kurzfristig gewonnene Spielerin Hanna Tapp aus den USA auflaufen. Sie erhielt im dritten Satz ihre Chance. Kangasala unterlag am Ende 25:20. Damit hat der SSC die erste Hürde auf dem Weg ins Viertelfinale des Challenge Cups genommen. Das Rückspiel findet am 8. Februar in Finnland statt.

Text: Wolfgang Schmidt

Foto: EH Foto


Neuigkeit teilen: