Diese Begegnungen finden regelmäßig schon seit dem Jahr 2010 statt. Der Verein gab ihnen den Namen „SSC on Tour“. Die Schmetterlinge des Schweriner SC setzen auch in diesem Jahr vor dem Saisonstart die direkte Kontaktaufnahme mit Vereinen des Landesvolleyballverbandes fort.

Diesmal geht es nach Rostock zur HSG Uni (19.August 2015) und zum Schwaaner SV (27. August 2015). Beide sind seit vielen Jahren Mitglied im Volleyballverband und betreiben eine intensive Nachwuchsgewinnung und –ausbildung. Davon zeugen auch Videos, mit denen sie sich beim Schweriner SC beworben haben.

23 Minuten gewährt die DVD des Schwaaner SV Einblick in die Nachwuchsarbeit. Jede Spielerin bzw. Spieler stellt sich persönlich vor mit Namen Alter und dem Volleyballstart. Zu sehen sind Trainingsabläufe und Aktivitäten in den einzelnen Altersgruppen. Und man zeigt mit besonderem Stolz Erinnerungsfotos mit den SSC-Volleyballerinnen in Schwerin nach dem Besuch von Punktspielen der 1. Liga. „Wir freuen uns auf Euch“ heißt der letzte Satz auf der DVD in Erwartung des kommenden Treffens.

Schwungvoll führt das You Tube-Video der HSG Uni Rostock in den Trainingsalltag seiner Volleyballerinnen ein. Der 3-minütige Film wirbt für ein Training, das abwechslungsreich gestaltet werden kann und nicht nur an die Trainingshalle gebunden ist. Auch in diesem Video endet die Vorstellung mit dem Gruß an Schwerin: „Die HSG Uni Rostock freut sich auf Euch.“

Mit diesen Videobeweisen ihrer Tätigkeiten im Volleyballsport beschritten beide Vereine in der „On Tour-Serie“ Neuland. Die erste Tour führte den Schweriner Rekordmeister übrigens am 29. September 2010 zum damaligen Landesmeister SV Hagenow. Dort hat Volleyball schon eine über 70 Jahre alte Geschichte. Das SSC-Team wurde von Tore Aleksandersen trainiert. Nächste Station war im Folgejahr 2011 Klütz, angeführt von Mannschaftskapitän Julia Retzlaff.. Es folgten Ferdinandshof und Greifswald (2012), Neubrandenburg und Stralsund (2013) sowie Parchim und Rehna (2014).