Diesmal geht es in den Osten unseres Landes. In Ferdinandshof und Greifswald bereiten sich Volleyballvereine schon intensiv auf die Begegnung mit dem Meister und Pokalsieger des Jahres 2012 vor. Der SV Grün-Weiß Ferdinandshof 47 e.V. empfängt das SSC-Team am 15. August. Die Abteilung Volleyball des Vereins zählt 60 Mitglieder und hat in der Nachwuchsausbildung eine lange Tradition. Martina Krüger ist die stellvertretende Vereinsvorsitzende Volleyball. Die Freude auf das Treffen und das gemeinsame Training mit den Profis aus Schwerin ist groß, wie sie bekennt. „Die Kinder, die Eltern und der Bürgermeister wissen Bescheid. Wir haben auch die umliegenden Vereine aus Ueckermünde und Torgelow eingeladen. Die Erwachsenen sind aufgeregter als die Kinder. Wir möchten die Damen des SSC an diesem Tag auch ein bisschen verwöhnen. Zuvor werden unsere U20-Mädels aber noch ein Trainingslager am Kutzowsee in Plöwen absolvieren.“

Von Ferdinandshof aus führt die Tour der SSC-Mädels nach Greifswald, wo sie vom ESV Turbine Greifswald empfangen werden. Der Volleyball-Chef von Turbine, Thomas Reinhold, hat als Organisator gerade den Usedom-Beachcup in Karlshagen (27.7. – 29.7.12) hinter sich und kniet sich nun in die Vorbereitung des Treffens mit den weiblichen Volleyballprofis aus Schwerin. „Beim öffentlichen Training werden auch viele Schüler dabei sein und am Nachmittag wird es zu einem nicht ganz so ernst gemeinten Spiel zwischen dem SSC und unseren Frauen vom ESV Turbine kommen“, freut sich Thomas. Gespannt ist er auch, wie SSC-Athletiktrainer Michael Döring das Erwärmungsprogramm durchziehen will. Beim weltgrößten Beachcup in Karlshagen übrigens stellten sich bereits zwei Mädels aus dem Team von Cheftrainer Teun Buijs vor: Janine Völker und Anja Brandt. Dieses Duo belegte unter den 96 beteiligten Frauenmannschaften den 4. Platz im A-Cup der Damen.