Am 3. Oktober begann auch für die Volleyballer der U14m/w die neue Saison. Der VC Dresden hatte an diesem Wochenende zum 11. Bad Meister Krause Cup geladen. 16 Mannschaften aus 5 Bundesländern und Österreich waren der Einladung gefolgt.
Der Schweriner SC war mit einer weiblichen und einer männlichen Mannschaft angereist. Durch Krankheit mussten die Jungs nur auf einen Spieler verzichten. Bei den Mädchen gab es mehrere krankheitsbedingte Ausfälle und somit setzte sich das weibliche Team aus überwiegend U13 Spielerinnen zusammen. Trainer Bernd Schulmeister wollte deshalb dieses Turnier nutzen um den Sportlerinnen die Möglichkeit zu geben sich auf dem größeren Spielfeld zu testen und Spielerfahrungen zu sammeln.
Gespielt wurde in zwei Vorrundengruppen(2 Sätze zu 21 Punkten).
Das erste Spiel des Turniers und damit auch der Saison bestritten die Schweriner Jungs gegen die ein Jahr älteren und späteren Turniersieger von den Hot Volleys aus Wien. Dieses Spiel verloren die Schweriner klar in zwei Sätzen. Gegen die Jungs von Motor Mickten und den VC Dresden 3 folgten zwei klare Siege. Das letzte Spiel des Tages und entscheidend für das Erreichen der Zwischenrunde bestritten die Landeshauptstädter gegen die erste Mannschaft des VC Dresden. Um in die Zwischenrunde des Turniers einzuziehen, musste ein 2:0 Sieg her. Die Schweriner überzeugten durch eine konsequente Mannschaftsleistung und gewannen dieses Spiel. Trainer Dieter Melzer war sichtlich zufrieden.
Am Morgen des zweiten Spieltages warteten die starken Mädchen des SV Potsdam auf die SSC Jungs. In der letzten Saison hatten die Jungs diese Begegnungen jeweils in sehr spannenden Spielen für sich entscheiden können. Umso mehr war allen klar, dass dieses Spiel wieder sehr spannend wird. Jeder Punkt des Spiels wurde, wie erwartet, hart erkämpft. Im Tiebreak erst entschieden die Jungs das Spiel mit einem 15:13 für sich und zogen ins Halbfinale ein. Ohne Spielpause und sichtlich erschöpft trafen die Schweriner auf das ausgeruhte Team der Spielunion Bisamberg(Österreich). Die Österreicher gewannen den ersten Satz klar. Im zweiten Satz versuchten die SSC Jungs sich noch einmal zurück ins Spiel zu bringen und kämpfen sich bis auf ein 18:19 heran. Die Kraft reichte jedoch nicht und so ging das Spiel an die Österreicher. Trotz des verlorenen Spiels waren die Jungs vom SSC nicht enttäuscht sondern freuten sich auf das Match um Platz 3 gegen die TSC Jungs.
Bei diesem Spiel ließen die Mecklenburger nichts anbrennen und sicherten sich klar in 2 Sätzen den 3.Platz des Turniers.

Bei den Mädchen reichte es trotz einer guten Teamleistung jedoch nicht sich gegen die meist älteren Mannschaften durchzusetzen. Mit der Leistung des jungen weiblichen Teams kann Trainer Bernd Schulmeister aber durchaus zufrieden sein.

Vielen Dank an die mitgereisten Fans der weiblichen und männlichen SSC Mannschaft und die tolle akustische Unterstützung bei den Spielen.

Für den Schweriner SC spielten:

männlich: Lasse Pörnig, Cedric Schubert, Til Krüger, Magnus Eichbaum, Malte Ullerich, Hennes Schulz, Jannis Schröter
weiblich: Juliane Vaas, Paula Rothbart, Anna Klähn, Emily Hettwer, Janin Brenmoehl, Majda Christ, Caroline Soltmann

Platzierungen

1. Hot Volleys Wien m 9. Elsterwerdaer SV 94 m
2. Sportunion Bisamberg m 10. VC Dresden m 1
3. Schweriner SC m 11. CV Mitteldeutschland m
4. TSC Berlin m 12. Motor Mickten m
5. SC Potsdam w 13. SC Charlottenburg m
6. SGE Zepernick w 14. VC Dresden m2
7. VC Potsdam-Waldstadt m 15. Schweriner SC w
8. SC Neubrandenburg w 16. VC Dresden m3

Bericht + Bilder: M.S.