SSC im Halbfinale des DVV-Pokals

12. Dezember 2011
Neuigkeit teilen:

Schwerin begann mit Thomsen, Aas, Topic, Thormann, Hanke und Buijs. Doch Trainer Teun Buijs wechselte fleißig durch. Das Spiel des SSC nahm nach der 1. technischen Auszeit (8:7) Fahrt auf. Auf Seiten der Gäste überwog die Nervosität. So konnte sich der SSC etwas absetzen (19:16) und den 1. Satz erfolgreich beenden (25:22). Anne Buijs und Berit Kauffeldt sammelten die entscheidenden Punkte. Einige Zähler verschenkte das Team durch Annahme- und Aufschlagfehler in der Schlussphase dieses Satzes.

 

Den 2. Satz haben die Schweriner Mädels regelrecht vergeigt. Zunächst ließen sie die Hamburgerinnen auf 0:4 davonziehen. Da musste Coach Buijs wohl erst  ein paar ernste Worte sprechen und klar machen, worum es in diesem Spiel geht. Die Unsicherheiten häuften sich und Aurubis nutzte diese gnadenlos aus. Zur 2. TA führte Hamburg mit 16:12. Das Publikum war inzwischen aufgestanden, weil es das Unheil kommen sah. Da bäumte sich die Mannschaft noch einmal auf und schaffte sogar den Ausgleich zum 22:22. Hamburg behielt die Nerven und sicherte sich den Satz mit 25:22. Der Spielstand:1:1.

 

Im 3. Durchgang lief es dann wieder besser beim Deutschen Meister. Der SSC legte vor: 4:1, 12:8, 14:11. Super Annahmen durch Lisa Thomsen und sehenswerte Angriffszüge über Mira Topic und Patricia Thormann hielten den Gegner auf Distanz. Aber die Gäste gaben sich nicht geschlagen. Sie kämpften sich heran und schafften den Ausgleich zum 16:16. Durch Mira Topic ging der SSC dann wieder in Führung und gab diese bis zum Satzende nicht mehr ab (25:19).

 

Der 4. Akt folgte. In diesem gab es für Aurubis kaum etwas zu lachen. Der Schweriner Block stand hervorragend und vereitelte die meisten Angriffe der Hamburgerinnen. Geschlagen  gingen die Gäste vom Feld. Die Revanche war nicht gelungen. Großer Jubel auf Schweriner Seite, denn der SSC steht nun im Halbfinale des DVV-Pokals.

 

Mit Spannung erwarteten dann die Volleyballfreunde auf den Rängen und in der VIP-Lounge die Ergebnisse der Auslosung der Halbfinalpaarungen. Folgende Mannschaften bestreiten das Halbfinale: Schweriner SC – VC Wiesbaden und Smart Allianz Stuttgart – Rote Raben Vilsbiburg. Spieltermine sind der 29. oder 30. Dezember.

 

 

 

 

Hinweis zum DVV-Pokal Halbfinale

 

Das Halbfinale im DVV-Pokal zwischen dem Schweriner SC und dem VC Wiesbaden findet am Freitag, den 30. Dezember 2011, um 19 Uhr in der Arena am Lambrechtsgrund statt. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.


Neuigkeit teilen: