SSC-Heimspiele im November ohne Zuschauer

29. Oktober 2020
Neuigkeit teilen:

© Foto Michael Dittmer

Vorerst vom 2. bis Ende November soll es beim Profisport keine Zuschauer geben: Diese gestern kommunizierte Corona-Maßnahme der Bundesregierung betrifft beim SSC Palmberg Schwerin aktuell die Bundesligaspiele gegen Schwarz-Weiß Erfurt (14.11.) und den VfB Suhl LOTTO Thüringen (28.11.). Der Vorverkauf für den 14. November wurde deshalb gestoppt. Bereits erworbene Tagestickets werden vollumfänglich zurückerstattet. Beide Matches können kostenfrei im Livestream auf www.sporttotal.tv verfolgt werden.

„So schade das für uns und unsere Fans ist, unterstützen wir natürlich den sinnvollen Weg der Politik, um die Infektionszahlen wieder zu senken“, sagt Michael Evers, Sportlicher Leiter des SSC. „Sport ist Teil der Gesellschaft, und wir wollen ganz sicher kein Auslöser von Hotspots werden. Die Politik hatte uns zu Saisonbeginn mit den erlaubten Zuschauerzahlen ein großes Vertrauen geschenkt, verantwortungsbewusst zu handeln. Dem wollen wir auch gerecht werden und tragen die neuen Regeln mit, natürlich in der Hoffnung, dass wir bald wieder vor Fans spielen dürfen.“

Das ebenfalls bis dato im Plan stehende Champions-League-Spiel am 25. November gegen Busto Arsizio wird voraussichtlich nicht stattfinden. Die CEV wird zeitnah eine Entscheidung zum Modus und den Spielterminen der Champions League Gruppenphase bekanntgeben.

[kawi]


Neuigkeit teilen: