Wie geht es Euch und wie waren die Tage in China?

 

Denise: Mir geht es gut. Die Tage in China waren anstrengend aber auch sehr spannend und lehrreich!

Marie: Bei mir ist alles super. Die Tage in China habe ich gut überstanden. Es war echt cool gegen Mannschaften wie die USA und China zu spielen, so guten Volleyball sieht man selten live.

 

 

Hattet Ihr ein wenig Zeit Ningbo zu erkunden – was hat Euch besonders gefallen und was war gar nicht Euer Ding?

 

Denise: Das war schon mein drittes Mal in Ningbo (gleiches Hotel), ich kenne die Ecke also ganz gut! Man bekommt natürlich trotzdem jedes Mal wieder neue Eindrücke. Sehr gut gefallen hat mir ein Ausflug mit Zimmerkollegin Berit in ein traditionelles Teehaus. Nicht so toll finde ich leider immer wieder das Klima und den grauen Himmel, das ist total gewöhnungsbedürftig und nicht wirklich schön.

Marie: Wir haben die Anlage gegenüber vom Hotel erkundigt. Das warme und feuchte Wetter war auf die Dauer sehr anstrengend.

 

 

Gab es auch mal typisch chinesisches Essen (oder vermeidet Ihr es lieber aus Vorsicht vor möglichen Magenproblemen)? Und was gab es im Hotel?

 

Denise: Typisch chinesisches Essen gibt es dort jeden Tag! Wer sich nicht an die traditionelle Küche traut, isst dann meistens die ganze Woche Brokkoli und Reis :D

Marie: Also typisch chinesisch waren die Nudeln, alles was dann mehr Richtung Hühnerfüße ging habe ich vermieden.

 

 

Könnt Ihr uns in drei Worten China beschreiben oder näher bringen?

 

Denise: (Über)freundlich, chaotisch und einfach eine andere Welt

Marie: Selfies, feucht, verrückt

 

 

Fotos: privat