Schwierige Aufgabe beim Dresden-Bezwinger

1. Februar 2019
Neuigkeit teilen:

© Michael Dittmar

Am Samstag gastiert unser Team wieder einmal im Hexenkessel Neuköllner Straße in Aachen. Das kleine aber feine Team von Saskia van Hintum liegt aktuell mit 8 Siegen aus 14 Spielen auf einem beachtlichen 5. Tabellenplatz. Am vergangenen Mittwoch konnte man sogar im Tiebreak in Dresden gewinnen, beachtliche 17 Blockpunkte waren ausschlaggebend für den Überraschungserfolg in Elbflorenz. Auch der Ausfall von Maja Stork aus dem Vilsbiburg-Spiel fiel nicht ins Gewicht, da die verletzungsbedingt zuletzt geschonte Diagonalangreiferin Taylor Agost rechtzeitig wieder in Form zu kommen scheint und in Dresden mit 19 Punkten die punktbeste Spielerin war.

Nach der nur phasenweise überzeugenden Partie gegen Erfurt gilt es für unser Team, an die starken Auftritte in Münster und Wiesbaden anzuknüpfen, und in der unangenehm zu spielenden Halle gegen ein Team die drei Punkte einzufahren, welches sicherlich darauf brennt, den zweiten Topfavoriten innerhalb kürzester Zeit zu schlagen. Bereits im Hinspiel im November hatte unser Team viel Mühe mit dem schnellen Spiel der Aachenerinnen und konnte erst nach großem Kampf den 0:2-Satzrückstand noch im Tiebreak in einen Sieg ummünzen.  Wir müssen also eine deutliche Schippe drauflegen um bei den Ladies in Black zu bestehen.

ssc-intern [OG]


© Michael Dittmar

© Michael Dittmar

© Michael Dittmar

Neuigkeit teilen: