Schweriner Volleyballnachwuchs will hoch hinaus

22. Oktober 2018
Neuigkeit teilen:

© Markus Pabst

Die U15 Volleyballerinnen aus Mecklenburg-Vorpommern überraschten mit einem 2. Platz beim Bundespokal (12.-14. Oktober) in Schwerin. Darüber hinaus freuen sich Landestrainer Markus Pabst (links) und Stützpunkttrainer Radek Krpac (rechts) über die Nominierungen einiger Landesauswahlsportlerinnen zur Sichtung der Jugendnationalmannschaft.
Neben Paula Nagel aus Stralsund wurden gleich mehrere Spielerinnen des Schweriner SC eingeladen. Hanna Ast, Amelie Grawert, Emma Jacob und Melanie Bomke (v.l.n.r) werden sich vom 12.-16. November im Bundesleistungszentrum Kienbaum für die Jugendnationalmannschaft bewerben.
Viel Erfolg wünscht U20-Nationalspielerin Lea Ambrosius (links), die bereits in jungen Jahren den Sprung in die 1. Bundesligamannschaft des SSC PALMBERG Schwerin geschafft hat.

ssc-intern [mp]


Neuigkeit teilen: