Am Geburtstag von Trainer Felix Koslowski konnten die Mecklenburgerinnen zwar nicht immer überzeugen und sahen sich kampfstarken Aachenerinnen gegenüber, behielten aber in den entscheidenden Phasen die Nerven und konnten ihm und auch Co-Trainer Davide Carli vorträglich – sein Geburtstag ist am morgigen Donnerstag – ein Geschenk machen. 

Das nächste Spiel findet damit am kommenden Mittwoch, den 25. März, um 19 Uhr in der Arena statt. Dann geht es um nichts geringeres als um eine gute Ausgangslage im Europapokal-Halbfinale. Zu Gast wird die Mannschaft von Bursa BBSK aus der Türkei sein. Tickets für diesen Volleyball-Knaller gibt es noch an allen bekannten Vorverkaufstellen oder online über unsere Homepage. Das Rückspiel im Challenge Cup findet dann am Sonntag, den 29. März, in der Türkei statt.