Schweriner SC gewinnt gegen Potsdam

24. Oktober 2011
Neuigkeit teilen:

 

Im 1.Satz brachte Denise Hanke mit einer Aufschlagserie den SSC 6:0 in Führung. Krystle sammelte in dieser Anfangsphase bis zum 10:5 vier Punkte für ihre Mannschaft. Dann aber wachten die Gäste aus Potsdam auf und trieben zur Aufholjagd. Sie kamen bis zum 11:10 heran, konnten jedoch im letzten Drittel dieses Satzes nichts mehr hinzusetzen. Schwerin zog bis zum 18:14 davon und hielt die Gäste auf Abstand. 25:20 lautete das Satzende.

Die Spielfreude der Schwerinerinnen erfuhr im 2. Satz noch eine Steigerung. 8:3 und 16:6 hießen die Spielstände zu den jeweiligen technischen Auszeiten. Potsdam schien sich schon aufgeben zu wollen. Doch Trainer Alberto Salomoni flößte seinen Mädels in der Pause neuen Mut ein. Und so kam es, dass sich Potsdam eine Führung von 3 Punkten erkämpfte und diese auch noch ausbauen konnte. Schwerin leistete sich zu viele Annahmefehler. Nicht immer stimmte die Abstimmung. Mira Topic versuchte mehrfach erfolgreich, die Schwächen wieder auszugleichen. Sie erzwang den Ausgleich zum 16:16. Danach war Potsdam wieder am Zuge, ging erneut in Führung und behauptete sie bis zum Satzende (20:25). Ein verdienter Satzgewinn für die Gäste.

Der 4. Satz gehörte dann den Schwerinerinnen. Mira Topic tat sich erneut als zuverlässige Punktesammlerin hervor. Der SSC führte zur 2. TA 16:7. Beim Stande von 18:10 wechselte Buijs Patricia Thormann ein. Das Publikum begrüßte sie mit tosendem Beifall ebenso ihren Schmetterball, der zum 20:11 für den SSC führte.

Überragend erneut Mira Topic. Sie wurde zur wertvollsten Spielerin des SSC gewählt. Auf Potsdamer Seite war es Simona Usic, die sich diese Ehre verdiente.


 

 

 

Neuigkeit teilen: