Schwerin will seiner Favoritenrolle gerecht werden

30. März 2019
Neuigkeit teilen:

© MiDiGrafie

Am Sonntag beginnt für das Team des SSC Palmberg Schwerin mit dem Playoff-Viertelfinale gegen Münster die entscheidende Phase der Meisterschaft, an deren am Ende die Titelverteidigung stehen soll. Hierbei ist der Gegner aus Westfalen vielleicht ein gutes Omen, bereits im Vorjahr besiegte der SSC den USC Münster im Viertelfinale in zwei Spielen, am Ende der Playoffs stand bekanntermaßen der Gewinn der Meisterschaft.

Doch einfach wird das Erreichen des Halbfinals sicherlich nicht, der USC Münster spielte auch mit den alljährlich auftretenden Verletzungsproblemen eine gute Saison, rutschte erst nach einer schwachen Leistung gegen Aachen am letzten Spieltag der Hauptrunde noch auf den siebenten Tabellenplatz ab. Dennoch haben sich gerade die jungen Spielerinnen wie Alsmeier, Keller und Bock weiterentwickelt und sind zu Kandidatinnen für die Nationalmannschaft gereift. In den letzten Spielen war auch unsere Marie Schölzel auf Mitte eine feste Größe im Münsteraner Block- und Angriffsspiel. Die Stärken des Teams liegen in unbändigem Kampfgeist in der Defensive, gutem Aufschlag und schnelles und variables Angriffsspiel.

Beide Teams hatten nun viel Zeit, um sich auf die erste Viertelfinal-Partie vorzubereiten. Wem das besser gelungen ist, wird sich am Sonntag in der Palmberg-Arena zeigen.

+++FANINFO+++

Durch eine Veranstaltung in der Sport und Kongresshalle wird es am Sonntag sehr voll auf dem Parkplatz sein. Der SSC bittet alle Fans dies bei der Anreise einzuplanen. #gemeinsamzumziel

 

ssc-intern [OG]


© Eckhard Mai

© EH-Foto

Neuigkeit teilen: