Schwerin holt den Pokal zurück in den Norden

24. Februar 2019
Neuigkeit teilen:

© MiDiGrafie

Über 10 000 Besucher in der SAP Arena in Mannheim – ein würdiger Rahmen für das erste Volleyballhighlight des Jahres. Nach sechs Jahren soll der Pokal endlich zurück in den Norden.

Den besseren Start in Satz eins erwischt jedoch der Gegner aus Stuttgart (0:3). Jennifer Geerties und Co. kämpfen sich ran und gleichen beim 6:6 aus. McKenzie Adams bringt nach guter Annahme durch einen Pipe den SSC mit 11:9 in Führung. Ab dem 16:16 war der Satz wieder offen. Es zeigte sich den Fans das versprochene enge Spitzenspiel. Gegen Ende des Satzes wechselt Trainer Felix Koslowski auf der Zuspielposition und bringt Britt Bongaerts für Denise Hanke aufs Feld. Lauren Barfield blockt zum 25:21.

Lauren Barfield zeigt zu Beginn von Satz zwei gute Aufschläge – der SSC geht mit 4:1 in Führung. Allianz MTV Stuttgart kämpft sich wieder in Spiel. Bei einem Stand von 6:9 aus Sicht der Schwerinerinnen reagiert Felix Koslowski und nimmt eine taktische Auszeit. Durch die erfolgreiche Challenge (Berührung des Blocks), verkürzt der SSC auf 8:10. Denise Hanke gleicht mit ihrem „Hammer“ zum 13:13 aus. McKenzie Adams setzt ihren Angriff diagonal auf die 3 Meter Linie. Beta Dumancic verwandelt den Matchball zur 2:0 Satzführung für die Schwerinerinnen.

In Satz drei gaben Jennifer Geerties und ihr Team zu keinem Zeitpunkt ihre Führung ab. Über die Stationen 6:2 (Auszeit Stuttgart) und 13:9 (Ass Denise Hanke) ging der SSC in großen Schritten Richtung Pokalsieg. Auch der Block kam nun richtig in Schwung. Sowohl Lauren Barfield, als auch Beta Dumancic zeigten ihre Präsenz im Block. Beim Stand von 21:18 bringt Felix Koslowski erneut Britt Bongaerts für Denise Hanke in Spiel. Zweimal Lauren Barfield durch die Mitte und Kimberly Drewniok verwandelt den Matchball zum Pokalsieg, indem ihr Angriff vom Stuttgarter Block ins Aus geht.

Der Pokal ist endlich wieder im Norden!


© MiDiGrafie

Neuigkeit teilen: