Schwere Auswärtshürde in Bayern

17. Oktober 2017
Neuigkeit teilen:

© MidiGrafie

Am Mittwoch, den 18.10. wird Volleyball-Geschichte geschrieben, das Duell zwischen Vilsbiburg und unserem SSC Palmberg ist die erste Free-TV-Übertragung auf Sport1.

Alles auf Anfang, das ist wohl das Motto bei den Gastgeberinnen, die in den letzten Jahren trotz personell gut aufgestellter Teams die erhofften Erfolge nicht einfahren konnten. So wurde mit dem Schweizer Lippuner ein junger aber dennoch erfahrener Trainer verpflichtet werden, der den Kader komplett umkrempelte, mit Stigrot und Wagendorp sind nur noch zwei Spielerinnen aus der Vorsaison im Team. Mit Segovia, Zdovc, dem Schweizer Talent Künzler, sowie den international erfahrenen Zuspielerinnen Van De Vyver und Sagardia wurde eine schlagkräftige Truppe zusammengestellt, auch die deutschen Nationalspielerinnen Schwertmann und Pettke tragen sicherlich dazu bei, dass die Raben in dieser Saison zu den Titelaspiranten zählen. Ob die Südamerikanerinnen Segovia und Salgardia am Mittwoch bereits spielen werden ist unklar, bis zum Montag kämpfen sie in Peru noch um WM-Tickets mit ihren Nationalmannschaften. Ähnlich wie bei uns war bei den Roten Raben aufgrund der vielen Nationalspieler die Vorbereitung schwierig, somit werden sie die ersten Saisonspiele wie auch wir nutzen, um das Team einzuspielen.

Im Vorjahr verloren wir in Vilsbiburg eines unserer drei Bundesligaspiele, dennoch sollten wir mit unserem Kader und dem Schwung aus dem Supercup mit viel Selbstbewusstsein in Bayern auftreten, und die erhofften drei Punkte einfahren.

ssc-intern [OG]


© MidiGrafie

© MidiGrafie

 

Neuigkeit teilen: