Schnell den Weg in den Ligaalltag finden

22. Oktober 2019
Neuigkeit teilen:

© MiDiGrafie

Es bleibt nur wenig Zeit, um das Supercup-Triple ausgiebig zu würdigen, denn bereits am Mittwoch steht wieder Bundesliga auf dem Programm, und vor allem gegen den vermeintlichen Underdog aus Erfurt wird es gelten, mit vollster Konzentration zu spielen, um auch in der Liga den ersten Heimsieg einzufahren.
In Erfurt hat man in diesem Jahr einen Neuanfang gestartet, um mit dem neuen Trainer Florian Völker nun endlich auch sportlich den Klassenerhalt zu schaffen. Mit einem bescheidenen Etat hat man eine gute Mischung aus jungen deutschen Talenten und einigen auch international erfahrenen Spielerinnen einen Kader zusammengestellt, der das Saisonziel durchaus umsetzen kann.
Bekannteste Akteurinnen auf Erfurter Seite sind Mittelblockerin Jennifer Pettke, die Kanadierin Brisebois auf Aussen und nicht zuletzt die erfahrene argentinische Zuspielerin Sagardia. Von Dresden kamen mit Maase auf Diagonal und Petter als Libera zwei Spielerinnen, die nun mehr Spielanteile bekommen sollen. Am vergangenen Spieltag konnte man gegen die Roten Raben immerhin einen Punktgewinn erzielen.  Vorsicht ist also geboten!

Die Tageskasse ist am Spieltag ab 17:30 Uhr geöffnet. Tickets gibt es aber auch noch im Vorverkauf.

ssc-intern [OG]


Neuigkeit teilen: