Schlüsselspiel in Lodz

20. November 2018
Neuigkeit teilen:

 

Endlich ist es so weit, der SSC Palmberg Schwerin spielt wieder Championsleague. Nach mehreren Jahren im CEV-Cup greift der Deutsche Meister wieder in der Königsklasse an. Neben den zwei italienischen Hochkarätern Conegliano und Scandicci bekommt man es mit dem polnischen Vizemeister LKS Lodz zu tun. Von der Papierform her vielleicht der einfachste Gegner in unserem Pool, somit bekommt das erste Aufeinandertreffen am Dienstagabend in Lodz gleich die Bedeutung eines Endspiels, denn um den zweiten Platz und die damit verbundene Qualifikation für die k.o.-Phase zu schaffen, müssen wohl beide Spiele gegen Lodz gewonnen werden.

Der Gegner aus Lodz ist genau wie wir in die Saison gestartet, mit 4 Siegen, davon zweimal 3:2, ist man ganz vorne mit dabei. Wichtigste Spielerinnen beim Gastgeber sind die sprunggewaltige Brasilianerin Bidias auf Aussen, die erfahrene Zuspielerin Woicik, die großgewachsenen Mittelblockerinnen Efimienko und Alagierska, sowie die junge Nationalspielerin Bociek auf Diagonal.

Unser Team ist direkt vom Erfurt-Spiel nach Polen gereist, hat am gestrigen Abend in Wroclaw noch ein Training absolviert und fährt heute an den Ort des Geschehens. Für fast alle Spielerinnen ist es das Debut in der Championsleague, wenn wir von Beginn an konzentriert spielen, ist in Lodz etwas möglich.

Der SSC hat für die Championsleague vom Ausrüster Macron ein Trikot anfertigen lassen, welches absofort in limitierter Auflage im Fanshop erhältlich ist. Nur solange der Vorrat reicht.

ssc-intern [OG]


Neuigkeit teilen: