Runde zwei im Challenge Cup erreichbar

11. Januar 2017
Neuigkeit teilen:

 

Mit großer Zuversicht, die nächste Runde im Challenge Cup zu erreichen, gehen die Volleyballerinnen des SSC Palmberg Schwerin am Mittwoch (19:00) in die Partie gegen OrPo Orivesi. Das Hinspiel im Dezember 2016 hatten sie gegen den siebenfachen finnischen Meister nach 75 Spielminuten 3:0 gewonnen. Nun genügen zwei Gewinnsätze für das Weiterkommen im dritthöchsten europäischen Wettbewerb. Für Felix Koslowski und sein Team ist das Mittwoch-Spiel in der Palmberg Arena eine lösbare Aufgabe. Allerdings, so seine Warnung, verbiete sich jede Unterschätzung des Gegners. Vor allem gelte es, die beiden sprungstarken Amerikanerinnen Malina Terrell (Diagonal) und Janisa Johnson (Außen) in den Griff zu bekommen. Allein von der Größe her reichen die finnischen Spielerinnen nicht an das Maß der Schweriner Spielerinnen heran. Im Team von Orivesi ist niemand größer als 1,84 m. Die Mannschaft von Trainer Satu Natunen zeigte sich im Hinspiel gegen den SSC stark beeindruckt, „wie reif, ruhig und mit welcher bewundernswerten Einstellung Top-Teams spielen.“ Das möchten die Schweriner Fans natürlich auch in der eigenen Wohnstube ihrer Mannschaft sehen. Orivesi hat bereits vier Challenge Cup-Teilnahmen hinter sich. Nur einmal ist man dabei in die zweite Runde gekommen. Der Schweriner SC stand vor zwei Jahren im Halbfinale des Challenge Cups und scheiterte erst am türkischen Cup-Gewinner BBSK Bursa.

Text: Wolfgang Schmidt

Foto: MidiGrafie


Neuigkeit teilen: