In der Palmberg-Arena wird um das heißbegehrte Ticket zur Deutschen Meisterschaft gekämpft. Ein klares Ziel, welches auch die beiden Schweriner Mannschaften vor Augen haben. "Die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft wird für seine sehr junge Mannschaft sehr schwer, vorallem gegenüber dem größten Widersachter Eimsbüttler TV", schätzt Thomas Eichhoff, Trainer der männlichen U18, die Chancen ein. Für die Deutsche Meisterschaft am 16./17. April in Unterhaching qualifiziert sich bei den Jungen nur der Norddeutsche Meister, sollte sich Unterhaching als Ausrichter nicht direkt qualifizieren. Diese Regelung betrifft immer den schlechtesten Verband der U18 Meisterschaft des Vorjahres und das war der Verband Nord. Radek Krpac, Trainer der U18 Mädchen, will "vor heimischem Publikum einen attraktiven Volleyball zeigen. Das Ziel ist es das Finale zu erreichen und sich somit für die Deutsche Meisterschaft am 16./17. April in Offenburg zu qualifizieren." Der Schweriner SC lädt alle Fans und Volleyballinteressierten zum Miterleben einer spannenden Meisterschaft in die Palmberg Arena ein. Die Eröffnung findet am Samstag um 10.30 Uhr statt, Spielbeginn am Sonntag ist 9.00Uhr. Für die Ausrichter ist das Wochenende bereits eine gute Generalprobe für das Topevent am 7./8. Mai, wenn sich die besten deutschen U20-Teams der Jungen in Schwerin zur Deutschen Meisterschaft versammeln.

 

Alle Informationen: www.volleyball-schwerin.de