Nächste europäische Herausforderung in Ostflandern

18. Februar 2020
Neuigkeit teilen:

© MiDiGrafie

Das Auswärtsspiel im Viertelfinale des CEV-Cups führt den SSC Palmberg Schwerin in die belgische Kleinstadt Beveren in der Nähe von Antwerpen. Hier trifft unser Team auf den belgischen Serienmeister Asterix Avo Beveren. Volleyballfans wird der Name Asterix Kieldrecht sicherlich bekannter sein, doch seit einer Fusion mit AVO Melsele im Jahr 2016 startet das Team als Asterix Avo Beveren. Neben 11 belgischen Meisterschaften und 14 Pokalsiegen sorgte Asterix Kieldrecht auch international für Aufsehen mit dem Sieg im Top-Teams Cup 2001 und mit der Finalteilnahme im Challenge-Cup im Jahr 2010. 

Im Kader des von Kris Vansnick betreuten Teams stehen ausschließlich belgische Spielerinnen, bekannteste Akteurinnen sind die Mittelblockerinnen Janssens und van Avermaet sowie Zuspielerin Jutta van de Vyver. Im CEV-Cup kam man über die Stationen Prostejov (CZE) und dem belgischen Kontrahenten aus Oostende ins Viertelfinale. In der Liga rangiert der Verein mit 9 Siegen aus 13 Spielen aktuell auf dem zweiten Platz hinter Tongeren. Am vergangenen Wochenende verlor man gegen Oostende das Finale im belgischen Pokal knapp mit 2:3. 

Unsere Mannschaft will ihrer Favoritenrolle auch in Belgien gerecht werden und den Grundstein für das Erreichen des Halbfinals gleich am kommenden Donnerstag legen.

ssc-intern [OG]


© MiDiGrafie

Neuigkeit teilen: