Ein Ziel ist neben dem sportlichem Kräftemessen auch das Interesse andere Kinder und Jugendlicher  für den Volleyballsport durch die positiven Eindrücke der Teilnehmer zu wecken.

In diesem Jahr kämpften 15 Mannschaften aus 6 Bundesländern um die Medaillenplätze. Am Samstag wurde um die besten Vorrundenplatzierungen gespielt. Für viele der angereisten Turniergäste war es darüber hinaus ein Erlebnis, am Abend  live das Spiel der 1.Bundesliga der Damen, Schweriner SC vs. SC Potsdam, verfolgen zu können. 

 

Am zweiten Turniertag wurden mit viel Kampfgeist und Emotionen die Endplatzierungen ausgespielt. Der Präsident des Schweriner SC, Johannes M. Wienecke, und Katrin Stancak, Niederlassungsleiterin der AOK NORDOST, ließen es sich nicht nehmen, die Siegerehrung mit kleinen Überraschungen für alle Teilnehmer durchzuführen. Ein Dank auch den vielen Schweriner Eltern für die Unterstützung. Der nächste AOK Nordcup ist schon geplant, für den 12./13.11.2016.

 

1.

Schweriner SC m   

2.

SC Potsdam w

3.

VC Potsdam-Waldstadt m

4.

VC Dresden m

5.

SCC Juniors Berlin II m

6.

SV Dessau 96 m

7.

SC Neubrandenburg w

8.

Schweriner SC w

9.

Volley Team Berlin w

10.

SCC Juniors Berlin I m     

11.

USV Halle w

12.

CV Mitteldeutschland m

13.

RPB Berlin m

14.

Eimsbütteler TV m

15.

Rehnaer SV m