Mit souveräner Vorstellung ins Halbfinale

26. März 2018
Neuigkeit teilen:

© EHFoto

Der SSC Palmberg Schwerin gewinnt auch das Rückspiel des Playoff-Viertelfinals gegen den USC Münster mit 3:0 und zieht damit ins Halbfinale ein, wo Dresden oder Aachen der Gegner sein wird.

Die Gastgeberinnen, bei denen für die erkrankte Lisa Thomsen nochmals Linda Dörendahl auf der Libero-Position einsprang, begannen wie erwartet mit viel Risiko im Aufschlag und führten zur ersten technischen Auszeit mit 8:6. Doch unser Team stabilisierte sich schnell und demonstrierte seine Überlegenheit im Angriff. Hier waren 52% zu 30% eine klare Aussage, der erste Satz wurde mit 25:15 eine deutliche Angelegenheit für unser Team.

Auch im zweiten Satz lief alles nach Plan, nach anfänglichem Rückstand übernahm unser Team das Zepter und führte sicher mit 17:13. Doch anschließend schlichen sich einige Unkonzentriertheiten in unser Spiel ein, und wie das in Münster immer so ist, gibt man dem Gastgeber nur eine kleine Chance, greifen sie mit viel Kampfgeist zu und haben so schon manches Match in der Vergangenheit an sich gerissen und gewonnen. Der USC führte mit 22:19 und war auf dem Weg zum 1:1, der Wechsel von Denise Hanke zu Kaisa Alanko brachte neue Impulse im Zuspiel und unser Team nahm den Kampf an. In der spektakulärsten Phase des Spiels schenkten sich nun beide Teams nichts, kämpften um jeden Ball und spielten mit viel Mut im Angriff. Entscheidend für unseren Satzerfolg war dann wohl die fehlende Erfahrung und die damit verbundenen Fehler auf Münsteraner Seite.

Das 2:0 war dann der vielzitierte Knackpunkt im Spiel. In unserem Angriff zeigten nun Louisa und Greta immer wieder ihre Klasse, während auf Münsteraner Seite nicht mehr viel zusammenlief. Somit war der Halbfinaleinzug nur noch Formsache. Louisa mit 24 und Greta mit 16 Punkten waren unsere erfolgreichsten Spielerinnen, während auf Seiten des USC Lina Alsmeier mit 11 die erfolgreichste Punktesammlerin war.

Auch von dieser Stelle nochmal großer Respekt für die Saison des USC Münster, der viele junge Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs ins Bundesligateam einbauten, und trotz großer Verletzungsprobleme einen tollen 6. Platz in der Liga erreichten.

ssc-intern [OG]

Wie geht es weiter?
Da der Gegner im Halbfinale der Playoffs noch nicht feststeht wird der Ticketverkauf für das Heimspiel des SSC erst am Donnerstag starten. Datum und Uhrzeit des Heimspiels wird am Donnerstagvormittag bekanntgegeben.

 


© MiDiGrafie

© Eckhard Mai

© Eckhard Mai

Neuigkeit teilen: