Mit furioser Vorstellung ins Achtelfinale

11. Januar 2018
Neuigkeit teilen:

© CEV

Der SSC Palmberg Schwerin gewinnt im verregneten LeCannet ein wiederum enges Spiel verdient mit 3:1 und zieht damit ins Achtelfinale des CEV-Cup ein.

Der Gastgeber wollte wohl mit allen Mitteln das Hinspielergebnis noch drehen, so verpflichtete man zum Jahreswechsel mit der physisch starken Heidy Casanova eine weitere kubanische Diagonalangreiferin, die uns vor viele Probleme stellte, aber letztendlich im Alleingang die Niederlage trotzdem nicht verhindern konnte.

Der SSC startete mit Kaisa Alanko im Zuspiel und von Beginn an lief es Dank einer guten taktischen Ausrichtung vorzüglich. Vor allem die wieder genesene Greta Szakmary drückte dem ersten Satz mit 6 Punkten ihren Stempel auf, auch die Blockarbeit war deutlich besser als noch im Ligaspiel gegen Vilsbiburg. In der bereits etwas in die Jahre gekommenen Sporthalle war auch der Schweriner Anhang mit ca. 30 Sponsoren und Fans deutlich tonangebend, unser Team setzte sich mit 19:9 ab, ehe wie bereits im letzten Spiel einige Unkonzentriertheiten den Gastgeber wieder ins Spiel zurückbrachten. Am letztendlich klaren 25:18-Satzgewinn änderte dies dann aber nichts mehr.

Im zweiten Satz liefen wir von Beginn an einem Rückstand hinterher. LeCannet punktete vor allem über besagte Casanova, die sowohl mit harten Angriffen als auch mit Sprungaufschlägen, die man so nur im Männerbereich sieht, nicht zu stoppen war. Sie allein machte 10 Punkte in Satz zwei und stellte fast im Alleingang den Satzausgleich her.

Der SSC Palmberg kam aber im dritten Satz zurück, der auch vom gesamten Niveau der Höhepunkt des Spiels war. In einem offenen Schlagabtausch, konnte aus einem 13:16 nach der zweiten technischen Auszeit beim 18:18 der Ausgleich wiederhergestellt werden. Casanova, in diesem Satz mit 13 Punkten, ging am Satzende etwas die Puste aus und unser Block war mehrfach zur Stelle, so auch beim 27:25 durch Greta Szakmary. Mit dem Satzgewinn war dann auch das Achtelfinale erreicht. Im vierten, bedeutungslos gewordenen Satz, wechselten beide Teams munter durch. Am Ende besiegelte ein Aufschlagfehler der Gastgeberinnen den aufgrund der besseren Teamleistung verdienten 3:1-Erfolg.

ssc-intern [OG]

***FANINFO***

Tickets für das Heimspiel am DONNERSTAG, den 25.01.2018 um 19:00 Uhr, gibt es ab sofort an allen üblichen Vorverkaufsstellen und in unseren Online-Ticketshop.


© CEV

© CEV

© CEV

Neuigkeit teilen: