Mit einem Bein im Halbfinale

21. Februar 2020
Neuigkeit teilen:

© MiDiGrafie

Nach einem etwas holprigen Start sichern die Kapitänin Denise Hanke und ihre Mannschaft den Sieg im Viertelfinalhinspiel. Eine gute Ausgangssituation, um im Rückspiel in der heimischen PALMBERG ARENA den Einzug ins Halbfinale perfekt zu machen.

Trainer Felix Koslowski startete mit Greta Szakmary und McKenzie Adams auf Außen, den Mittelblockerinnen Lauren Barfield und Marie Schölzel sowie Zuspielerin Britt Bongaerts und Louisa Lippmann als Diagonalangreiferin. Koslowski gab der Rückkehrerin erstmals von Beginn an das Vertrauen. Die Schwerinerinnen erwischten keinen guten Start, lagen mit 8:5 und 16:12 hinten und mussten am Ende Satz 1 mit 25:16 an den Gastgeber aus Beveren abgeben.

Ab Satz 2 lief es besser. Mit einer stabileren Annahme und druckvolleren Aufschlägen arbeitete sich der SSC zurück ins Spiel. Zuspielerin Denise Hanke konnte ihre Angreiferinnen so besser in Szene setzen. Die mitgereisten SSC Fans konnten beim Stand von 25:20 den Satzausgleich feiern.

In Satz 3 und 4 hatten die Schwerinerinnen ihren Rhythmus gefunden, das Zusammenspiel zwischen Block und Abwehr funktionierte gut. Mit 25:21 und 25:13 sicherte sich der SSC den 3:1 Auswärtserfolg. Nun gilt es, im Rückspiel am 03. März 2020 um 19:00 Uhr in der PALMBERG ARENA mit einer konzentrierten Leistung das Halbfinalticket zu lösen.

ssc-intern [pk]


© MiDiGrafie

Neuigkeit teilen: