Marie kommt zurück

9. November 2018
Neuigkeit teilen:

© Ecki Raff

Der stabilisierende „Skischuh“ ist ab, fast alle Schwellungen sind abgeklungen, die Reha in vollem Gange: Auch wenn es weiterhin keine sicheren Prognosen gibt, wann Mittelblockerin Marie Schölzel den SSC Palmberg Schwerin nach ihrer Fußverletzung wieder auf dem Feld verstärken kann, ist die gebürtige Berlinerin mit dem Genesungsprozess zufrieden. „Bisher habe ich Physiotherapie und auch Krafttraining am Olympiastützpunkt Berlin gemacht, weil es da noch mehr Möglichkeiten gibt. Nachdem ich beim Supercup in Hannover und gegen Vilsbiburg und Münster in der Palmberg Arena schon zum Anfeuern dabei war, komme ich jetzt ganz zurück nach Schwerin und werde die Reha hier fortsetzen“, so die 21-Jährige.
Die Nationalspielerin war am 18. September im Abschlusstraining der Volleyball-Damen vor der WM in Japan mit dem linken Fuß umgeknickt und hatte sich dabei Risse an Bändern und Gelenken zugezogen. Als Ersatz hatte der SSC die Kroatin Beta Dumančić wiederverpflichtet.

ssc-intern [kawi]


Neuigkeit teilen: