Landesmeistertitel geht an die Schweriner Volleyballmädchen der U13

17. April 2018
Neuigkeit teilen:

© B.S.

Am 14.04.2018 fand das Finale der Landesmeisterschaft der U13 weiblich in Neubrandenburg statt. Die acht qualifizierten Mannschaften spielten in zwei Vorrundenstaffeln. Die Schwerinerinnen hatten den SV Fortschritt Neustadt-Glewe, den VV Bergen und den 1. VC Stralsund in ihrer Gruppe. Alle drei Spiele konnten deutlich mit 2:0 Sätzen gewonnen werden. Damit stand der Gruppensieg fest. Nun ging es im Überkreuzspiel gegen den Zweitplatzierten der anderen Vorrundenstaffel. Auch dieses Spiel gegen die Mädchen vom 1. VC Parchim konnte klar gewonnen werden. Die Mädchen aus Bergen konnten sich im anderen Halbfinale gegen die Mädchen vom SC Neu-brandenburg durchsetzen. So ging es im Finale noch einmal gegen VV Bergen. Auch diese zweite Begegnung konnte der Schweriner SC klar für sich entscheiden. Trotzdem alle Spiele deutlich für die Schweriner Mädchen ausgingen, konnten alle acht mitgereisten Spielerinnen relativ gleiche Spielanteile erhalten. Neben den Landesmeistertitel konnten sich die Schwerinerinnen für die Anfang Juni stattfindenden „Norddeutschen Meisterschaften“ qualifizieren. Wieder einmal konnte der Schweriner Trainer Bernd Schulmeister mit den gezeigten Leistungen seines Teams während des gesamten Spieltages zufrieden sein. „Ausschlaggeben für die klaren Siege war die Ballsicherheit und der Angriffsdruck aller Schweriner Mädels.“

ssc-intern  [B. S.]

 

Teilnehmerinnen SSC:
Marie Langhans, Paulina Ströh, Svea Naujack, Charlotte Wachtmann, Jolina Hermanns, Annabella Kessin, Leni Schneekluth, Yasmin Joachim

Platzierungen:

  1. Schweriner SC
  2. VV Bergen
  3. SC Neubrandenburg
  4. 1. VC Parchim
  5. SV Fortschritt Neustadt-Glewe
  6. HSG Uni Rostock
  7. 1. VC Stralsund
  8. SV GW Ferdinandshof

Neuigkeit teilen: