Keine Geschenke zu verteilen

18. Januar 2019
Neuigkeit teilen:

© EH Foto

Am Samstag findet das erste Heimspiel des Jahres 2019 in der Palmberg-Arena statt, Gegner ist Aufsteiger Nawaro Straubing. Mit diesem Spiel beginnt eine Phase mit sehr vielen Spielen in kurzer Zeit, allein bis Ende Februar stehen mit diesem Spiel elf Partien an, neben der Bundesliga noch alle vier ausstehenden Partien in der Gruppenphase der Championsleague und natürlich das Pokalfinale.

Da scheint das Spiel gegen Straubing mit Sicherheit eine der einfacheren Aufgaben zu sein, in der Hinrunde gelangen den Bayern nur zwei Siege, zuhause gegen den VCO und auswärts in Erfurt. Am vergangenen Mittwoch jedoch gewann Straubing sensationell mit 3:2 in Dresden. Damit befindet sich der Aufsteiger von Coach Benedikt Frank zwar weiterhin im Abstiegskampf, empfängt aber die unmittelbaren Tabellennachbarn alle noch in der heimischen Halle.

Für Coach Koslowski bietet sich sicherlich nochmal die Möglichkeit einige Aufstellungsvarianten auszuprobieren und auch Spielerinnen aus der „zweiten Reihe“ vor heimischem Publikum Einsatzzeiten zu geben. Dennoch ist gerade in solchen Spielen natürlich vollste Konzentration gefragt, weitere Satz- oder gar Punktverluste gegen die Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel sind im Hinblick auf die enge Situation an der Tabellenspitze unbedingt zu vermeiden. Das Resultat aus Dresden sollte hierzu als Warnung ausreichen.

+++FANINFO+++
Der Großparkplatz an der PALMBERG ARENA ist für die Heimspiele des SSC Palmberg Schwerin von nun an kostenpflichtig (2 Euro) ab zwei Stunden vor Spielbeginn.

ssc-intern [OG]


© Eckhard Mai

© EH Foto

Neuigkeit teilen: