Keine Geschenke zu verteilen

24. Januar 2020
Neuigkeit teilen:

© Michael Dittmer

Der SSC Palmberg gastiert nach seinem Sieg im CEV-Cup in Finnland am Samstag bei Schwarz – Weiß Erfurt, dem aktuell Tabellen-Zehnten.

In der vergangenen Saison hatte der große Favorit aus Schwerin in der thüringischen Landeshauptstadt große Mühe und gewann mit viel Glück und Geschick am Ende den Tiebreak mit 15:13, und verlor damit einen wichtigen Punkt im Kampf um die Tabellenspitze. Dies soll in dieser Saison nicht passieren, so geht der SSC voll fokussiert in das Spiel mit dem Außenseiter, der kurz vor Transferschluss mit der 1,93m großen Kroatin Barbara Dapic im Kampf um den Klassenerhalt eine neue Diagonalspielerin präsentierte. Bereits in der Vorwoche waren die Spielerinnen von Trainer Florian Völker in Vilsbiburg über drei Sätze ein ebenbürtiger Gegner, der im bayerischen zumindest einen Punkt liegengelassen hat.

Beim Blick auf die Tabelle ist eines klar, die acht Playoff-Plätze sind wohl vergeben, für die drei Teams aus Wiesbaden, Erfurt und Suhl geht es in den restlichen Spielen der Rückrunde nur noch darum, den sportlichen Abstieg zu verhindern. Besonders in Erfurt wird hierfür alles versucht, ist man doch in den letzten drei Jahren der sportliche Absteiger gewesen. Vor allem in eigener Halle ist Erfurt speziell im Aufschlag sehr gefährlich, für unsere Mannschaft geht es darum, die für uns günstigen Resultate der unmittelbaren Konkurrenten um den Spitzenplatz zu nutzen, und die Tabellenführung mit drei Punkten zu zementieren.

ssc-intern [OG]


© Michael Dittmer

© Michael Dittmer

Neuigkeit teilen: