Es wurde in 2 Vorrunden von jeweils 5 Mannschaften gespielt. Nach drei klaren 2:0 Siegen über den Kieler TV2, VSG Flensburg Aldeby und Rehnaer SV trafen die Schweriner Jungs auf den Mitfavoriten VG Elmshorn und kämpften um den Staffelsieg. Mit einigen Anfangsschwierigkeiten begannen die SSC Jungs den ersten Satz .Im weiteren Satzverlauf fanden sie aber schnell zu ihrer Leistung zurück und gewannen beide Sätze klar mit 2:0(25:14;25:18). Somit gelang den Schweriner, als Gruppensieger, der direkte Einzug ins Halbfinale. Trainer Dieter Melzer war mit der bis dahin gezeigten Leistung seiner Jungs sehr zufrieden.

 

Am Sonntag wurde die Meisterschaft mit der Zwischenrunde und dem Halbfinale fortgesetzt. In einer spannenden Zwischenrunde qualifizierten sich neben den Greifswaldern auch die Elmshorner für das Halbfinale. Der SSC musste nun im Mecklenburg-Duell gegen Greifswald aufs Spielfeld und setzte sich mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung deutlich in 2 Sätzen durch(25:11;25:9). Das Finale war somit erreicht und eine Medaille gesichert. Die Schweriner gaben sich aber mit Silber nicht zufrieden und waren fest entschlossen dass ihr Platz ganz oben auf dem Podest sein sollte. Um dieses zu erreichen trafen sie nun im entscheidenem Finalspiel noch einmal auf die Elmshorner Mannschaft, die sich in einem hoch spannenden und sehr knappen Spiel im Tiebreak mit 15:13 gegen den Kieler TV1 durchsetzen konnten. Im Finale zeigten die Schweriner ihre Entschlossenheit zu siegen und spielten zu Höchstleistungen auf und ließen dem Gegner keine Möglichkeit ins Spiel zu finden. Mit einem klaren 2:0 (25:11;25:11) Sieg wurden die SSC Jungs zur Freude des Trainers und der mitgereisten Eltern Norddeutscher Meister. Mit diesem Meisterschaftstitel konnten die U13 Jungs ihre Saison krönen und bestätigten ihre gesamte Saisonleistung.

 

Besonders bedanken möchte sich die gesamte Mannschaft, Herr Melzer und die Eltern für die Unterstützung durch den Volleyball-Nachwuchs-Förderverein des Schweriner SC, Firma Massivhaus.de, Firma Lobenstein &Stenzel Kraftverkehr und der Sparkasse Schwerin Mecklenburg während der gesamten Saison.

 

Für den SSC spielten: Til Krüger, Magnus Eichbaum, Lasse Pörnig, Hennes Schulz, Eric Boeck, Jannis Schröter, Anton Gatterman, Thorben Beberitz, Florian Möbius

 

Ergebnisse:

 

  1. Schweriner SC
  2. VG Elmshorn
  3. Kieler TV 1
  4. ETSV Turbine Greifswald
  5. VSG Flensburg-Adelby
  6. TSV Neustadt
  7. Rehnaer SV
  8. SV Warnemünde
  9. Hamburger Turnerschaft 1816
  10. Kieler TV 2

 

Fotos und Text: M. Sandner