Jelena Oluic für Angriff, Annahme und Abwehr

18. August 2017
Neuigkeit teilen:

© EHFoto

Noch etwas schüchtern, aber sehr sympathisch und talentiert: Der erste Eindruck, den Jelena Oluic bei ihrem neuen Verein SSC Palmberg Schwerin gemacht hat, ist definitiv ein positiver.

Seit Mittwoch war die Serbin zum Probetraining in Schwerin, um ihre Fähigkeiten in Angriff, Annahme und Abwehr unter Beweis zu stellen. Am Freitag fiel die einvernehmliche Entscheidung, Jelena erst gar nicht wieder abreisen zu lassen und die nächste Saison gemeinsam zu bestreiten. „Jelena hat ein gutes Ballgefühl in der Annahme gezeigt, einen harten Schlag im Angriff und viel Spielwitz. Sie wird gut ins Team passen“, ist Manuel Hartmann, Co-Trainer des SSC und Leiter der Saisonvorbereitung sehr zufrieden und zuversichtlich, mit der 23-Jährigen ein wertvolles neues Teammitglied zu gewinnen. Die Außenangreiferin selbst sieht ihre große Stärke in der Abwehr: „Ich mag es, nach Bällen zu jagen.“

Von 2008 bis 2016 spielte die Serbin bei Spartak Subotica. Fünfmal war sie serbischer Vizemeister; mit der Junioren-Auswahl wurde sie 2012 Vizeeuropameister. „Ich habe mich da immer gefragt, wie es ist, zu gewinnen“, sagt sie – und letztes Jahr klappte es mit Stara Pazova in Supercup und Pokal mit dem Sieg. Keine Frage, was nun das Ziel in Schwerin ist: „Es wär natürlich sehr toll, wenn es hier mit der Meisterschaft klappen würde.“

ssc-intern [kawi]


© EHFoto

© EHFoto

Neuigkeit teilen: