Herzlichen Glückwunsch, Michael

4. August 2017
Neuigkeit teilen:

© Ecki Raff

Dein Platz im Büro des Schweriner SC ist in diesem Sommer ziemlich verwaist. Schuld daran sind nicht die angesammelten Urlaubstage sondern deine Einsätze mit der Nationalmannschaft. Montreux, Grand Prix mit Stippvisiten in Bulgarien, Kasachstan, Kanada und Tschechien sowie die Vorbereitung auf die EM in Aserbaidschan ab Mitte August sind dafür die Stichworte. Du wirst gebraucht an vielen Stellen. Heute, an Deinem Geburtstag, wird es vielleicht ein wenig ruhiger zugehen. Die Teamleitung, Mannschaft und Fans gratulieren ganz herzlich.
Wie Dein junger Kollege Paul Sens weiß, bist Du der absolute Managertyp, der neben seinen Aufgaben als Athletiktrainer die Organisation beherrscht wie kein anderer. Und das ziemlich lautlos. Kommt mal Hektik im Team auf, findest Du Worte und Lösungen der Entspannung und Entkrampfung. Das macht Dich beliebt. Paul weiß auch, dass Du als Angestellter des Olympiastützpunktes Schwerin neben Volleyballerinnen auch Radsportler und Boxsportler mit Athletiktraining „fütterst“. Deine Trainerkollegen sollen manchmal einen Bogen um Dein Trainingsangebot machen. Vielleicht ist das manchem zu anstrengend.
Was Anstrengung bewirken kann, hat die Nationalmannschaft ja beim Grand Prix bewiesen. Die Kräfte reichten bis ins Finale. Und Dein eigenes Team, der SSC Palmberg Schwerin, ist deutscher Meister 2017 geworden. Der Titel soll verteidigt werden. Davor geht es zum Supercup nach Hannover (8. Oktober). Mehrfach gilt es also Kräfte freizusetzen, die neben den spielerischen Qualitäten zu hohen Leistungen führen.

ssc-intern [ws]


© MidiGrafie

© Ecki Raff

Neuigkeit teilen: