Glückwünsche erhältst Du von der Teamleitung, der Mannschaft und den Fans. Alle wissen zu schätzen, dass Du für das Team unersetzlich geworden bist und neben Deinen Aufgaben als Athletiktrainer viele andere Volleyballstationen besetzt in der Nationalmannschaft ebenso wie in der Nachwuchsarbeit. Dabei scheint Dir der Humor nie auszugehen. Wie soll er auch, wenn man sich in einem Team wie dem Schweriner SC wohl fühlt. Seit 2008 gehörst Du dazu, hast inzwischen vier Deutsche Meistertitel und drei Pokalsiege mit errungen. Sicher sehnst auch Du den Neustart in die Saison 2014/15 herbei. Die Kraft, die gebraucht wird, um am Ende besser da zu stehen als in der vergangenen Saison, die musst Du mit erzeugen. Wie Dich alle kennen, hast Du Dich noch nie davor gedrückt, schwierige Aufgaben zu übernehmen. Auf ein baldiges Wiedersehen in Schwerin.