Dazu gratulieren die Teamleitung und Deine künftigen Spielkameradinnen. Geboren bist Du in Highlands Ranch im US-Bundesstaat Colorado. Im Universitäts-Klub von Perdue, Westlafayette, Indiana, hast Du von  2008  bis 2012 professionell Volleyball gespielt und Dir zahlreiche Ehrungen verdient.

Der Ruf, der Dir vorauseilt, ist vielversprechend. Der SSC-Coach Felix Koslowski hat Dich schon länger beobachtet und festgestellt, dass Du eine herausragende Angriffsspielerin mit großer Durchschlagskraft bist. Zuletzt spieltest Du in der französischen Liga beim Verein VB Nantes. In Frankreich warst Du in den letzten zwei Jahren „in allen offensiven Elementen unter den besten Spielerinnen zu finden“ (Koslowski). Dein Verein in Nantes ist nicht so glücklich über deinen Weggang, aber er wünschte Dir auf seiner Website viel Glück und alles Gute. Jedem Verein würde es schwerfallen, seine beste Punktesammlerin gehen zu lassen. Die Freude beim Schweriner SC ist verständlicher Weise groß, mit Dir die neue Saison vorbereiten und dann erneut im Meisterschaftskampf angreifen zu können. Die Freude darauf ist auch auf Deiner Seite, wie Du in Deinem ersten Statement für den SSC wissen ließest. Es sei für Dich eine große Herausforderung, in dem namhaften deutschen Verein mit vielen Top-Volleyballerinnen zu spielen. In diesem Verein spielt man nicht nur gut zusammen, hier ist man auch gut aufgehoben. Deshalb noch einmal: Herzlich willkommen.

 

Foto Purdue Athletics