„Ich fühle mich in Schwerin wohl und bin davon überzeugt, dass ich mich hier noch weiterentwickeln kann.“ begründet die zurückhaltende US-Amerikanerin ihren Entschluss noch eine weitere Saison beim Schweriner SC zu spielen. Felix Koslowski hatte bei ihrer Verpflichtung im vergangenen Jahr ein gutes Händchen. Er ist auf die Außenangreiferin, die vor ihrem Engagement beim Schweriner SC für den VB Nantes in Frankreich spielte und dort die Top-Angreiferin der Liga war, aufmerksam geworden. „Ariel hat die Erwartungen, die wir in sie hatten, voll erfüllt, war immer bereit und höchstmotiviert. Ich freue mich sehr, dass wir ein weiteres Jahr zusammenarbeiten können.“ Und auch in der Bundesliga gehört sie unlängst zu einer der besten Spielerinnen und steht momentan mit sechs goldenen und einer silbernen Medaille auf Platz fünf der MVP-Rangliste.

Bevor im August das offizielle Training beginnt, ging es heute Vormittag für Ariel via Frankfurt zurück in die USA. Über 11 Stunden Flugzeit trennten Ariel in den letzten Monaten von ihrer Familie und Freunden in Denver. Den Sommer wird sie vor allem in der Heimat verbringen, aber auch ein „road trip“ mit ihren Schwestern ist geplant. Viel Zeit also zum Erholen und Entspannen.

 

Foto: EH Foto, MidiGrafie