SSC beginnt am Montag Ticketverkauf fürs erste Spiel am Donnerstag den 11. April.
TV-Übertragung entscheidet nach Feststehen der Paarungen über die Aufschlagzeit.

Die Volleyball-Playoffs bleiben spannend – und das nicht nur in den Matches selbst, wie Mittwochabend der 3:2-Krimi in Münster, sondern auch in der Planung: Erst am Sonntag wird klar sein, gegen wen der SSC Palmberg Schwerin im Halbfinale antritt. Klar ist nur: Als Tabellenzweiter der Hauptrunde beginnt der SSC die „Best of 5“-Serie mit einem Heimspiel.

Die Gegnerentscheidung
Die Weichen für den Gegner stellt am Samstagnachmittag das entscheidende dritte Viertelfinale zwischen Dresden und Aachen: Gewinnt Dresden, werden die Sächsinnen wie schon 2018 im Halbfinale gegen den SSC antreten Gewinnt Aachen, heißt Schwerins Gegner Potsdam, die sich im Viertelfinale mit zwei Siegen gegen Vilsbiburg durchgesetzt haben.

Die Terminierung
Die Volleyballbundesliga hat hat zum gegenwärtigen Zeitpunkt folgende Terminierungen bekannt gegeben.

  1. Spiel = Heimspiel am 11. April
  2. Spiel = auswärts am 13. April
  3. Spiel = Heimspiel am 18. April

Für den Fall, dass im dritten Spiel keine Entscheidung feststeht geht es wie-folgt weiter:

  1. Spiel = auswärts      am 20. April 
  2. Spiel = Heimspiel    am 23. April (nur wenn auch im vierten Spiel keine Entscheidung gefallen ist)

* Die Aufschlagzeiten stehen noch nicht fest.

Tickets für die Halbfinalserie gibt es ab Montag, 12:00 Uhr in unserem Online-Ticketshop.

ssc-intern [kawi]