Halbfinalauftakt gegen unerwarteten Gegner

10. April 2019
Neuigkeit teilen:

© MiDiGrafie

Das war dann doch eine kleine Überraschung am vergangenen Wochenende, Dresden verliert auch sein zweites Heimspiel im Viertelfinale gegen Aachen und beschert damit dem SSC Palmberg den SC Potsdam als Halbfinalgegner. Diese setzten sich genau wie unser Team nach einem 0:2-Rückstand im Viertelfinale in Spiel zwei in Vilsbiburg noch mit 3:2 durch und erreichen erstmals in der Vereinsgeschichte das Halbfinale und somit eine Meisterschafts-Medaille. Und genau das ist das Gefährliche an dieser Halbfinalansetzung, während Potsdam nun locker aufspielen kann, ist das Team des SSC Palmberg Schwerin als amtierender Meister und Pokalsieger sicherlich der klare Favorit.

In dieser Saison konnte der SSC sich bereits dreimal gegen den SC Potsdam durchsetzen, wenn man sich jedoch die Satzresultate im Einzelnen anschaut, weiß man, dass dies immer ziemlich enge Partien waren, speziell das Pokalhalbfinale zeigte die Qualitäten des Teams von Guillermo Hernandez Naranjo, dass zunächst erst einmal von der Achse Dannemiller-Drpa lebt. Im letzten Punktspiel konnten wir Liga-Topscorerin Marta Drpa gut kontrollieren, was letztendlich den Ausschlag für den 3:0-Sieg war.

Nun werden aber die Karten neu gemischt, „Best of 5“ bedeutet, dass nicht eine einmalig gute Tagesform entscheidet, sondern konstante Leistungen über 3-5 Spiele. Nach einem freien Wochenende ist unser Team bereit, diese Herausforderung anzugehen.

 

ssc-intern [OG]


© MiDiGrafie

© MiDiGrafie

Neuigkeit teilen: