Gerade auswärts gegen den VCO ist volle Konzentration gefragt

26. November 2018
Neuigkeit teilen:

© Florian Seubert

Von der Papierform ist das morgige Aufeinandertreffen in Berlin-Hohenschönhausen eine klare Angelegenheit. Dabei treffen wir auf unseren Ex-Co-Trainer Manuel Hartmann, der seit dieser Saison die Geschicke des Jugendprojektes in Berlin leitet.

Gerade aus den Erfahrungen vom Auswärtsspiel in Erfurt sollte das Team gelernt haben, dass man in jeder Aufstellung auch gegen vermeintlich schwächere Gegner stets vollste Konzentration braucht, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden.

Unser Gegner hat mit Cyris, Jatzko, Schmidt und Bock sicherlich einige interessante Spielerinnen im Kader, die in Zukunft sicherlich in den Kadern diverser Bundesligisten auftauchen werden. Mit Alexa Kaminski hat auch eine Spielerin des VCO Schwerin den Weg nach Berlin getan, und avanciert im Team von Manuel Hartmann zur Stammspielerin. Besonders im Aufschlag und in der Blockarbeit haben die jungen Spielerinnen ihre Stärken, großes Manko ist aktuell die Annahme. Hier sollten wir mit variablem Aufschlagspiel die entscheidenden Vorteile auf dem Weg zu einem klaren Auswärtssieg finden.

ssc-intern [OG]


Neuigkeit teilen: