Gemeinsam Meister geworden

2. Mai 2018
Neuigkeit teilen:

© EHFoto

„Als ich nach dem letzten Spiel in der Scharrena auf die hundert Leute in gelben T-Shirts gesehen habe, die da zusammen gefeiert haben, Mannschaft, Staff, Geschäftsstelle, Fans – das war der schönste Moment für mich, die Leute so glücklich zu sehen“, kann Felix Koslowski, Meister-Chefcoach des SSC Palmberg Schwerin, sein persönliches Highlight des geglückten Titelkampfes gegen Stuttgart genau benennen. Mit „#gemeinsamzumziel“ hätte man das ultimativ passende Saisonmotto gehabt – und es auch bis zum Abpfiff gelebt: „Meister wirst du nicht nur auf dem Feld, sondern weil auch ringsum alles passt, weil alle daran mitgearbeitet haben. Unsere Finalserie war einfach perfekt organisiert, es hätte für uns nicht besser sein können, von den Reisen bis zum kleinsten Detail der Verpflegung. Das musst du erst mal hinkriegen“, zollte er den Organisatoren Respekt.

In diesem Sinne gingen zur öffentlichen Feier mit Fans und Sponsoren, Autogramm- und Fotosession mit dem Team und einem Fanturnier an der Palmberg Arena am Dienstag, 1. Mai auch von SSC-Geschäftsführer Andreas Burkard ausgiebige Danksagungen an alle Helfer, die den Erfolg im Hintergrund ermöglicht hatten. Die konnten, da an diesem Tag kein weiteres Heimspiel zum Titelgewinn nötig war, mitfeiern statt zu arbeiten. Dafür gebührte wiederum dem Team Dank, „dass sie das so eingerichtet haben“, meinte SSC-Präsident Johannes M. Wienecke, der es nicht bereut, die Meisterfeier nicht in der eigenen Halle gehabt zu haben. „Dafür hätten wir Hauptrundenerster werden müssen, weil wir sowas immer in drei Spielen durchziehen… Und wir haben ja sehr gute Erfahrungen damit gemacht, auswärts Meister zu werden und das für uns organisieren zu lassen“, schmunzelte er mit Rückblick auf frühere Jahre, beispielsweise in Dresden.

Allen Fans, die schon auf die Dauerkarten für die neue Saison warten, stellte Andreas Burkard den Verkaufsstart noch Mitte/Ende Mai in Aussicht: „Wir haben für den Ticketverkauf einen neuen Partner, unseren Sponsor Lunabe, und sind dabei, das System einzurichten.“ Zwei weitere gute Nachrichten dazu: Die Preise für die Dauerkarten werden gleichbleiben. Platzinhaber bekommen wieder ein zweimonatiges Vorkaufsrecht, um ihren Sitz behalten zu können.

Anfangen wird die Ligasaison 2018/19, bedingt durch die Weltmeisterschaft in Japan, erst Ende Oktober. „Unser erstes Spiel steht aber schon fest: Am 28. Oktober spielen wir in Hannover als Meister gegen Pokalsieger Dresden um den Supercup. Auch dafür wird es bald Tickets geben, und natürlich werden wir eine Fanfahrt organisieren, um wieder mit möglichst vielen Leuten geschlossen dort dabei zu sein.“

ssc-intern [kawi]


© EHFoto

© EHFoto

Neuigkeit teilen: