Gelingt nochmal eine Überraschung gegen Conegliano?

5. Februar 2019
Neuigkeit teilen:

© MiDiGrafie

Am Mittwoch bestreitet der SSC Palmberg Schwerin sein letztes Auswärtsspiel der Gruppenphase der Championsleague im italienischen Treviso. Will man sich die letzte theoretische Chance auf das Viertelfinale erhalten, müssen die letzten drei Gruppenspiele in der wohl schwierigsten Gruppe gewonnen werden. Dabei sind wir trotz des Überraschungserfolgs im Hinspiel sicherlich nur der Außenseiter, diese Ausgangssituation wird es uns gestatten, ohne großen Druck den Favoriten ein weiteres Mal zu ärgern.

Unser Gegner ist aktueller Tabellenführer der italienischen Liga, gewann am Samstag das Halbfinale des italienischen Pokals gegen Gruppengegner Scandicci deutlich mit 3:0, verlor am Sonntag jedoch das Finale mit 2:3 gegen Novara. Im Team des italienischen Meisters gibt es inzwischen einen Neuzugang, für die langzeitverletzte Japanerin Miyu Nagaoka wurde auf der Diagonalposition mit der amerikanischen Linkshänderin Karsta Lowe eine absolute Weltklasse-Spielerin verpflichtet, die auch in den letzten Spielen eingesetzt wurde.

Nach dem guten Spiel in Aachen sind bei uns weiterhin alle Spielerinnen an Bord und brennen darauf, in Italien für eine weitere Überraschung zu sorgen. Italiens Meister wird aufgrund des Hinspiels gewarnt sein, und sicherlich auf Revanche sinnen.

Das Spiel am morgigen Mittwoch wird live im FreeTV auf Eurosport übertragen.

ssc-intern [OG]


© CORNELIUS KETTLER

© MiDiGrafie

© MiDiGrafie

Neuigkeit teilen: