Kathleen kann sich einen Sieg über den TSV Sonthofen als besseres Geburtstagsgeschenk vorstellen. Dafür will sie auf ihrer Position das Nötige tun. Ihre Position in der Mannschaft ist unangefochten. Für diese Saison beförderte das Team seine Sportsoldatin zur Spielführerin, obwohl sie mit ihren Maßen (1,74 groß, 65 kg schwer) zu den kleinsten und leichtgewichtigsten Schweriner Spielerinnen gehört. Dafür spielt sie als Zuspielerin auf, dass manch einem Gegner das Hören und Sehen vergeht. Wie in der eigenen Mannschaft so glänzt sie auch im Nationalteam mit ihrer technischen Stärke, ihren druckvollen Sprungaufschlägen und ihrem aufmunternden Charakter. Fachjournalisten wählten sie zur besten Zuspielerin der Saison 2006/07. Meisterschale und Pokalgewinn wären ohne Kathleen für den SSC schwer vorstellbar gewesen. Sie gehört seit 1993 zum SSC. Und wenn sie nicht total vom Essen abgekommen ist, dann isst sie auch heute noch gern Nudeln. Die Vereinsleitung, ihre Spielkameraden und alle Fans wünschen der symphatischen Frau anlässlich ihres Geburtstages alles Gute und viel Glück im Spiel.