Bergamo war – natürlich bis auf Grün – mit allen Stars am Start, und war mit den für Peking qualifizierten Italienerinnen Lo Bianco, Barazza und Piccinini ein echter Härtetest. Hart wird es auch für Guidetti, schließlich hat er immer noch 13 Spielerinnen um sich – zwölf sind am Ende für das Turnier spielberechtigt.

Der deutsche Kader: Kathleen Weiß, Linda Dörendahl (beide Schweriner SC), Heike Beier, Corina Ssuschke (beide Dresdner SC), Dominice Steffen (NA.Hamburg), Tanja Hart (1. VC Wiesbaden), Kathy Radzuweit (Imola/ITA), Angelina Grün (Bergamo/ITA), Christiane Fürst (Pesaro/ITA), Hanka Pachale (Perugia/ITA), Cornelia Dumler (Ostiano/ITA), Margareta Kozuch (Sassulo/ITA), Atika Bouagaa (Istanbul/TUR)